BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Klimaaktivisten halten Mahnwache vor Siemens-Niederlassung | BR24

© BR-Studio Mainfranken/Carolin Hasenauer

Protest vor der Siemens-Niederlassung

2
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Klimaaktivisten halten Mahnwache vor Siemens-Niederlassung

Vor der Siemens Niederlassung in Würzburg haben rund 20 Aktivisten von Fridays for Future und Extinction Rebellion eine Mahnwache abgehalten. Grund für den Protest ist die Entscheidung von Siemens, an der Adani Kohlemine in Australien mitzuwirken.

2
Per Mail sharen
Teilen

Unter dem Motto "Kohle um jeden Preis" haben rund 20 Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays for Future und Extinction Rebellion am Vormittag eine Mahnwache vor der Siemens Niederlassung in Würzburg abgehalten.

Mit Transparenten und Sprechgesängen machten sie im Berufsverkehr auf sich aufmerksam. Grund für die Proteste ist die Entscheidung des Energiekonzerns, an der Adani Kohlemine in Australien mitzuwirken. Siemens wird die Signaltechnik für eine 200 Kilometer lange Eisenbahnstrecke liefern, bei der die Kohle von der Mine zum Hafen transportiert wird. 60 Millionen Tonnen Kohle sollen dort jährlich gefördert werden.

Auftrag bringt Siemens 18 Millionen Euro

Eigentlich möchte Siemens bis 2030 die Klimaneutralität erreichen, das Kohlebergwerk wird hingegen noch mehrere Jahrzehnte betrieben. Trotz heftiger Kritik verkündete Siemens-CEO Joe Kaeser am Sonntag, nach einer Prüfung am Auftrag des Kohlekonzerns Adani festzuhalten. Der Auftrag bringt Siemens 18 Millionen Euro.

Extinction Rebellion-Aktivistin Ulrike Krämer war schon bei der ersten Mahnwache am 10.01.20 dabei und sagt: "Ich möchte, dass einflussreiche CEOs wie Joe Kaeser deutlich wird, dass wir ihre Entscheidungen nicht einfach so hinnehmen, sondern weiterhin alles versuchen, um unsere Zukunft zu retten."

© BR

Vor der Siemens Niederlassung in Würzburg haben rund 20 Aktivisten eine Mahnwache abgehalten. Grund für den Protest ist die Entscheidung von Siemens an der Adani Kohlemine in Australien mitzuwirken.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!