BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kletterin überlebt 25 Meter-Absturz am Großen Grundübelhorn | BR24

© picture alliance/imageBROKER/Christian Vorhofer

Kletterin - Symbolbild

1
Per Mail sharen

    Kletterin überlebt 25 Meter-Absturz am Großen Grundübelhorn

    Eine Kletterin hat in den Berchtesgadener Alpen einen schweren Absturz überlebt. Die 27-Jährige war gestern am Großen Grundübelhorn unterwegs. In der Südwand rutschte sie ab und stürzte rund 25 Meter in die Tiefe.

    1
    Per Mail sharen

    Die Bergwacht Ramsau und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers "Christoph 14" haben gestern eine 27-jährige Kletterin gerettet. Die Frau war an der Grundübelkante in der Südwand des Großen Grundübelhorns im Gebiet Reiter Alpe rund 25 Meter tief abgestürzt.

    Kletterin schlägt auf Fels auf

    Die Sportlerin war im sogenannten Vorstieg, als ein Griff ausbrach, sie ins Seil stürzte, wobei noch Zwischensicherungen aus dem Fels gerissen wurden. Die 27-Jährige stürzte bis zum Standplatz ab und schlug am Fels auf. Großes Glück hatte ihre 28-jährige Seilpartnerin, die von herabstürzenden Steinen knapp verfehlt wurde. Sie leistete Erste Hilfe, sicherte die verunglückte Frau und setzte einen Notruf ab.

    "Christoph 14" brachte Bergretter zur Unglücksstelle und flog die schwer an den Beinen verletzte Berchtesgadnerin sowie ihre Kletterpartnerin nacheinander am Bergetau aus.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!