Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kleinstes Freibad Bayerns in Kollnburg eröffnet | BR24

© BR/Renate Roßberger

Einweging: kleinste Freibad Bayerns eröffnet

Per Mail sharen

    Kleinstes Freibad Bayerns in Kollnburg eröffnet

    Nur acht mal 16 Meter groß ist das Becken für den Badespaß. In der Gemeinde Kollnburg (Lkr. Regen) ist ab sofort wieder das Freibad Einweging geöffnet - das wohl kleinste Freibad Bayerns. Der Eintritt ist kostenlos.

    Per Mail sharen

    In der Bayerwald-Gemeinde Kollnburg im Kreis Regen ist ab heute wieder das Freibad Einweging geöffnet, das wahrscheinlich kleinste Freibad in Bayern. Das acht mal 16 Meter große Becken ist eigentlich ein Feuerlöschteich, wird aber seit Jahren zusätzlich als einfaches Freibad genutzt.

    Wasserqualität wird regelmäßig überprüft

    Ein Förderverein kümmert sich um die Pflege und Instandhaltung. Die Gemeinde lässt das Wasser regelmäßig untersuchen. Die aktuellen Laborwerte passen, sagt die Kollnburger Bürgermeisterin Josefa Schmid dem BR, so dass "der Badespaß ab sofort freigegeben wird".

    Eintritt kostenlos

    Die Besucher zahlen keinen Eintritt für das kleine Becken und die eingezäunte gartenähnliche Liegewiese drumherum, wo praktisch jeder jeden kennt. Es gibt eine kleine Edelstahlrutsche und eine Filter-und Umwälztechnik für die Wasserqualität. Geheizt wird das Wasser nur mit der Sonne. Nutzen kann man das Freibad den ganzen Sommer täglich.