Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Elf Uraufführungen - Theater Regensburg stellt Spielplan vor | BR24

© BR/Alexander Krauß

Zur neuen Spielzeit präsentiert sich das Theater mit elf Uraufführungen

Per Mail sharen
Teilen

    Elf Uraufführungen - Theater Regensburg stellt Spielplan vor

    Das Theater Regensburg hat seinen Spielplan für die Saison 2019/20 vorgestellt. Unter dem Motto "Visionen" gibt es insgesamt elf Uraufführungen an verschiedenen Spielstätten. Das Konzept "Klassik auf der Krabbeldecke" soll junge Familien anlocken.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Elf Uraufführungen wird das Theater Regensburg in der kommenden Spielzeit präsentieren. Bei der Vorstellung der Pläne für die Theatersaison 2019/2020 begründete Intendant Jens Neundorff von Enzberg diese ungewöhnlich große Zahl damit, dass Uraufführungen in Regensburg in den letzten Spielzeiten sehr gut besucht gewesen seien.

    Beethovens Tochter und "Juke Box Heroes"

    Das Theater präsentiert sich vielseitig an seinen unterschiedlichen Spielstätten: Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven widmet sich das Theater am Bismarckplatz mit dem Musiktheaterstück "Minona" Beethovens vermutlich leiblichen Tochter Minona von Stackelberg.

    Das Theater am Haidplatz setzt sich dagegen mit den politischen und gesellschaftlichen Grundlagen unseres Zusammenlebens auseinander: Die Projektentwicklung "[demokʁaˈtiː] - eine postvisionäre Belastungsstörung" möchte ein Statement setzen gegen die aktuelle politische Lethargie.

    Mit "Drum Dancing" und "Juke Box Heroes", einem Stück, das sich mit Geschlechterrollen auseinandersetzt, stellt sich der neue Regensburger Ballettchef Georg Reischl aus Salzburg vor. Er soll die beim Publikum sehr beliebte Arbeit seines Vorgängers Yuki Mori fortführen.

    Phantasie und politisches Denken am "Jungen Theater"

    Das "Junge Theater" wendet sich mit mehreren Uraufführungen an die Zuschauer ab 14 Jahren. In der Stückentwicklung "Das schaffen wir oder: Einer hat die Absicht, eine Mauer zu bauen" wirft Regisseurin Maria Elena Hackbarth die Frage auf, wer unsere gemeinsame Geschichte eigentlich erzählt und ob es sie überhaupt gibt.

    Der Dramatiker Phillip Löhle wird sein Kinderbuch "Vintulato - Mein Hund und die Farbe blau" inszenieren und damit eine Geschichte von Freundschaft und Phantasie auf die Bühne bringen.

    Orchester spielt "Klassik auf der Krabbeldecke"

    Ganz neu ist für das Regensburger Theater das Format "Klassik auf der Krabbeldecke." Ziel sei es, dass auch junge Familien mit Kleinkindern im Krabbelalter ins Theater kommen können, um klassische Musik zu erleben, sagte Theater-Sprecherin Freya Fleischmann dem BR. Die Familien könnten dann auf Decken sitzen und der Musik des philharmonischen Orchesters des Theaters lauschen. Die Musikstücke werden dabei in Lautstärke und Länge an die kleinen Zuhörer angepasst.

    Am 1. Juni wird es im Regensburger Ostpark außerdem ein Konzert des philharmonischen Orchesters unter freiem Himmel geben.