Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Klage gegen Passauer Konzertveranstalter: Erfolg für Tina Turner | BR24

© WDR/Markus Schmitz

Sängerin Tina Turner hat vor dem Landgericht Köln einen Erfolg erzielt. Sie hatte gegen das Plakat eines Passauer Konzertveranstalters geklagt. Das Gericht gab ihr generell recht, traf aber noch keine Entscheidung.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Klage gegen Passauer Konzertveranstalter: Erfolg für Tina Turner

Die US-amerikanische Sängerin Tina Turner hat vor dem Landgericht Köln einen Erfolg erzielt. Sie hatte gegen das Plakat eines Passauer Konzertveranstalters geklagt. Das Gericht gab ihr generell recht, traf aber noch keine Entscheidung.

3
Per Mail sharen
Teilen

Die 79-jährige Rockröhre Tina Turner hat einen Passauer Konzertveranstalter verklagt, weil ihr das Plakat seiner Tina-Turner-Tribute-Show missfällt. Ihrer Meinung nach könnte man denken sie selbst trete auf, was nicht der Fall ist. Jetzt hat die Sängerin vor dem Landgericht Köln einen Erfolg erzielt. Das Gericht gab ihr darin recht.

Klage habe laut Richter Erfolgsaussichten

Zwar traf das Landgericht am Mittwoch noch keine Entscheidung. Der Vorsitzende Richter sagte jedoch, die Klage von Tina Turner habe Aussicht auf Erfolg. Das Problem sei in der Tat, dass man denken könnte, dass Tina Turner da mitspiele: " Es fehle auf dem Plakat ein ausdrücklicher Hinweis darauf, dass die echte Tina Turner nicht zu sehen sei."

Vier Wochen Bedenkpause

Der Richter empfahl dem Tourveranstalter Oliver Forster von "Cofo Entertainment", einen entsprechenden unmissverständlichen Hinweis auf dem Plakat hinzuzufügen. Im Gegenzug soll Tina Turner dann auf weitere Forderungen verzichten. Beide Seiten bekamen vom Gericht vier Wochen Zeit, um in diesem Sinne eine gütliche Einigung zu erzielen. Andernfalls verkündet das Gericht am 22. Januar eine Entscheidung.

Konzertveranstalter findet Klage lebensfremd

Oliver Forster, dessen Firma seit zehn Jahren auf Musicals und Best-Of-Shows dieser Art spezialisiert ist, sagte vor der Verhandlung dem BR:

"Mehr als 100.000 Menschen haben unsere 100 Turner-Vorstellungen gesehen. Mir wäre kein einziger Fall bekannt, dass jemand eine Karte gekauft hatte und dann enttäuscht aus dem Saal ging, weil nicht die echte Tina Turner da war. Die Menschen wissen schon, dass Tina Turner 80 Jahre wird und dass sie gesundheitlich nicht mehr in der Lage wäre, einen zweistündigen Live-Abend zu gestalten. Insofern ist die Klage lebensfremd und entspricht nicht der Sicht des Endverbrauchers."

Streit um das Plakat

Das Plakat bewirbt die Show "Simply The Best - Die Tina Turner Story", in der ihr Leben und ihre Karriere nachgezeichnet werden. Tina Turner wird in der Show von "Coco" Fletcher dargestellt.