BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: dpa-Bildfunk/Monika Skolimowska

Jeweils eine Kita aus Nürnberg und Coburg werden mit dem Herzwerker-Preis ausgezeichnet. (Symbolbild)

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kitas aus Nürnberg und Coburg erhalten Herzwerker-Preis

Ein neuer Preis mit dem Namen "Herzwerker" soll die Arbeit von Kita-Mitarbeitenden in Bayern würdigen. Bei der erstmaligen Vergabe konnte sich auch Einrichtungen aus Nürnberg und Coburg gegen die Bewerber durchsetzen und erhalten nun ein Preisgeld.

Per Mail sharen
Von
  • Richard Padberg
  • BR24 Redaktion

In München werden erstmalig die sogenannten Herzwerker-Preise für bayerische Kindertagesstätten verliehen. Auch zwei Kitas aus Ober- und Mittelfranken werden ausgezeichnet. Der Preis und das Preisgeld von jeweils 2.000 Euro sollen eine Anerkennung der wertvollen pädagogischen Arbeit in den Kitas sein.

Kita aus Nürnberg bekommt "Wertschätzung der täglichen Arbeit"

In Mittelfranken geht der Herzwerker-Preis an die Kinderkrippe Kilianstraße in Nürnberg. Leiterin Melanie Pappalardo sagte dem BR, das ganze Team freue sich über die Auszeichnung. Der Titel des Herzwerker-Preises passe sehr gut, denn alle Mitarbeiter seien jeden Tag mit ganzem Herz dabei. Die Auszeichnung bedeute eine Wertschätzung der täglichen Arbeit.

Auch Kindertagesstätte in Coburg erhält Herzwerker-Preis

Das sieht Carolin Schmidt, Leiterin des Caritas-Kinderhauses "Leo" in Coburg, genauso. Für die oberfränkische Gewinner-Kita hatte sich der 31-jährige Jakob Röder mit einem Video beworben. Er befindet sich in der Ausbildung und habe seinen "Herz- und Traumberuf" gefunden, sagte er dem BR. Insgesamt werden sieben Einrichtungen ausgezeichnet – pro bayerischem Regierungsbezirk jeweils eine. Eine Jury hatte die Gewinner aus rund 160 Einsendungen ausgewählt.

Kampagne soll auf Kita-Beruf aufmerksam machen

Der Herzwerker-Preis wurde im vergangenen September als Teil einer breit angelegten Imagekampagne für soziale Berufe von Familienministerin Carolina Trautner (CSU) ins Leben gerufen. Die Kampagne soll unter anderem für den Beruf von pädagogischen Fachkräften in Kitas werben. Erzieherinnen und Erzieher oder Teams von Kitas konnten sich mit einem kurzen Video über die Tätigkeit in ihrer Einrichtung bewerben.

© BR
Bildrechte: BR

Die Kinderkrippe Kilianstraße in Nürnberg und das Caritas Kinderhaus Leo werden mit dem "Herzwerker"-Preis des bayerischen Familienministeriums ausgezeichnet. Der Preis ist Teil einer neuen Imagekampagne für soziale Berufe.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!