BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kirchanschöring ist Oberbayerns bienenfreundlichste Kommune 2019 | BR24

© BR/Christine Haberlander

Kirchanschöring im Landkreis Traunstein ist die "bienenfreundlichste Gemeinde 2019" in Oberbayern. Der Bürgermeister Hans-Jörg Birner freut sich.

1
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kirchanschöring ist Oberbayerns bienenfreundlichste Kommune 2019

Die Gemeinde im Landkreis Traunstein ist für ihre natur- und umweltfreundlichen Maßnahmen ausgezeichnet worden. Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck wurde auf Platz zwei gewählt, den dritten Platz teilen sich Holzkirchen und Chieming.

1
Per Mail sharen
Teilen

Mit 3.000 Euro Preisgeld und einem Schild ist Kirchanschöring am Dienstag vom oberbayerischen Bezirkstagspräsidenten Josef Mederer für seine bienen- und umweltfreundlichen Maßnahmen ausgezeichnet worden.

Nur zweimal im Jahr mähen und keine Pestizide

Die Bienenfreundlichkeit fördert die Gemeinde zum Beispiel mit einem ökologischen Grünflächen-Pflegeplan. Der schreibt unter anderem fest, dass öffentliche Flächen nur zweimal pro Jahr gemäht werden. Darüber hinaus werden keine Pestizide auf verpachteten und bewirtschafteten Flächen eingesetzt.

Von der Streuobstwiese über die Erdhummelzucht ...

Positiv bewertet wurde der umfangreiche alte Streuobstwiesenbestand, eine Glatthafer- und Salbeiwiese mit einer Erdhummelzucht und die enge Kooperation mit dem örtlichen Imkerverein.

© BR

Die Traunsteiner Gemeinde ist für ihre natur- und umweltfreundlichen Maßnahmen ausgezeichnet worden. Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck wurde auf Platz zwei gewählt, den dritten Platz teilen sich Holzkirchen und Chieming.

... zur Grünflächen-App

Zur Zeit wird eine "Grünflächen-App" entwickelt, die die Arbeitsaufträge an die Bauhofmitarbeiter mobil zustellt. Dieses Gesamt-Konzept zum Schutz der Insekten überzeugte die Jury, die Kirchanschöring mit dem ersten Platz im Wettbewerb "bienenfreundliche Kommune in Oberbayern" belohnte. Emmering im Landkreis Fürstenfeldbruck wurde auf Platz zwei gewählt, den dritten Platz teilen sich Holzkirchen und Chieming.

Nur 30 Kommunen beteiligen sich am Wettbewerb

Bereits im Jahr 2017 hatte der oberbayerische Bezirkstag beschlossen, angesichts des dramatischen Insektensterbens einen Wettbewerb auszuschreiben. 500 Gemeinden wurden angeschrieben. Lediglich 30 Kommunen haben sich an dem Wettbewerb beteiligt.

Nächstes Jahr sollen es mehr werden

Warum so wenige und warum die alle aus dem südlichen Oberbayern kommen, kann sich der Bezirk auch nicht erklären. Gehofft wird nun auf viele Nachahmer, deshalb soll der Wettbewerb im kommenden Jahr erneut ausgeschrieben.

© BR

Kirchanschöring im Landkreis Traunstein ist für ihre natur- und umweltfreundlichen Maßnahmen ausgezeichnet worden: Als bienenfreundlichste Kommune 2019.