BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR
Bildrechte: BR/Johanna Schlüter

Ab heute dürfen nicht nur Restaurants und Cafés bei einer Inzidenz unter 100 wieder öffnen, sondern auch Theater und Kinos. Doch für viele Kulturschaffende ist das ein Problem - so auch für den Kino-Betreiber Matthias Hellwig.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kinos dürfen öffnen: "Wirtschaftlich ist das nicht"

Ab heute dürfen auch Theater und Kinos bei einer Inzidenz unter 100 wieder öffnen. Viele Kulturbetriebe stellt das aber vor ein Problem. Matthias Hellwig, Betreiber der "Breitwand"-Kinos in Starnberg, Seefeld und Gauting, freut sich nur bedingt.

Per Mail sharen
Von
  • Michael Weberpals

Endlich wieder Blockbuster und Programmkino genießen. Das könnte heute schon für die Starnberger Landkreisbürger möglich sein. Doch Matthias Hellwig winkt erst mal ab. Er ist Betreiber der "Breitwand"-Kinos in Starnberg, Seefeld und Gauting (Landkreis Starnberg) und bekommt für die Jahresprogramme regelmäßig Auszeichnungen als bestes Kino Bayerns oder gar Deutschlands. So sehr sich Hellwig freut, dass es wieder losgeht, so enttäuscht ist er über das Wie.

Filmverleiher brauchen Vorlauf für neue Filme

"Eine Öffnung wie aus der Hüfte geschossen, ist das schlimmste, was jetzt passieren konnte", sagt Hellwig. Und so wie ihm geht es vielen. Das Problem: Die Filmverleiher starten bis 10. Juni keinen Film. Sie brauchen einen Vorlauf von mindestens vier Wochen. Das heißt: Es gibt gerade keine neuen Filme. Hellwigs Vorwurf: Das habe die Politik nicht vorausschauend geplant. Die hätte viel früher "mit unseren Verbänden" reden müssen.

Hellwig: "Wirtschaftlich ist das nicht"

Die Lösung für Hellwig ist, erst mal Film-Klassiker wie "Cinema Paradiso" oder "Il Postino" zu zeigen. Er hofft, dass es genügend Leute gibt, die einfach Kino lieben und kommen, weil sie die Filme auf "großer Leinwand" sehen wollen.

Dafür öffnet Hellwig vorerst nur sein Kino in Gauting, und auch nur von Donnerstag bis Sonntag. "Ich bin begeisterter Kino-Macher", sagt er. "Da muss ich einfach aufmachen." Das schulde er seinem Publikum. Dennoch: Für Hellwig ist das eine Notlösung, denn er betont: Wirtschaftlich ist das nicht.

Hier lesen Sie, wo die Biergärten in Bayern öffnen dürfen.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!