Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kinderschutzpreis "Heldenherz" für BR-Reporterin Judith Zacher | BR24

Audio nicht mehr verfügbar

Dieses Audio konnte leider nicht geladen werden, da es nicht mehr verfügbar ist.

Weitere Information zur Verweildauer

© BR

Die BR-Regionalkorrespondentin für Nordschwaben Judith Zacher hat gestern Abend in Hamburg den Kinderschutzpreis „Heldenherz“ bekommen. Zacher erhält den Preis für ihre Berichterstattung über die Missbrauchsfälle im Donauwörther Kinderheim Cassianeum

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kinderschutzpreis "Heldenherz" für BR-Reporterin Judith Zacher

Die BR-Regionalkorrespondentin für Nordschwaben Judith Zacher hat gestern Abend in Hamburg den Kinderschutzpreis „Heldenherz“ bekommen. Zacher erhält den Preis für ihre Berichterstattung über die Missbrauchsfälle im Donauwörther Kinderheim Cassianeum

Per Mail sharen
Teilen

Die Freude über den Kinderschutzpreis "Heldenherz" war BR-Regionalkorrespondentin Judith Zacher deutlich anzusehen. Sie bedankte sich bei der Preisverleihung in Hamburg bei ihren Kollegen, die sie bei ihrer Arbeit unterstützt haben, aber auch bei den Menschen, die die Berichterstattung erst möglich gemacht haben.

"In allererster Linie aber danke ich den zwei Protagonistinnen, die den Mut hatten, mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen - und dafür auch zu kämpfen. Ich freue mich sehr, dafür mit dem Preis einer Stiftung ausgezeichnet worden zu sein, die Großartiges für Kinder aus schwierigen Verhältnissen tut“. Judith Zacher

Kindesmisshandlungen - aufgedeckt von BR-Reporterin

In den 60er und 70er Jahren sind im Donauwörther Kinderheim Cassianeum Kinder geschlagen, sexuell missbraucht und psychisch gequält worden. Ans Licht kamen die Vorfälle erst in diesem Jahr: BR-Reporterin Judith Zacher deckte den Skandal auf.

Bistum Augsburg zahlt Entschädigung

Die Opfer sollen jetzt vom Bistum Augsburg weitere Entschädigungszahlungen erhalten, außerdem sollen die Geschehnisse soweit möglich dokumentiert und veröffentlicht werden sowie eine Erinnerungstafel am Kloster Heilig Kreuz angebracht werden.

Opfer melden sich bei Judith Zacher

Zwei Betroffene von damals hatten sich bei Judith Zacher gemeldet und ihre Geschichte erzählt. Durch die Berichte im Fernsehen, Radio und Online meldeten sich weitere Opfer. Mittlerweile hat die kirchliche Stiftung Cassianeum eine umfassende Aufklärung angekündigt. Die Stiftung hatte das Kinderheim damals betrieben.

Kinderschutzpreis "Heldenherz"

Der Kinderschutzpreis „Heldenherz“ wird von der Hamburger Stiftung Mittagskinder verliehen. Er soll die Gesellschaft für Kinderrechte und Kinderschutz sensibilisieren.