BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kindergarten wegen vermeintlichen Gasaustritts geräumt | BR24

© BR/Jenny Schack

Die Feuerwehr konnte kein Gas feststellen - die Frage ist, warum ist den Erzieherinnen schwindlig geworden.

Per Mail sharen

    Kindergarten wegen vermeintlichen Gasaustritts geräumt

    Einigen Erzieherinnen im Günzburger Kindergarten Heilig Kreuz ist schwindlig geworden. Die Kindergarten-Leitung vermutete, dass Gas ausgetreten ist, was die Feuerwehr aber nicht bestätigte. Warum den Frauen schwindlig war, muss jetzt geklärt werden.

    Per Mail sharen

    Die Feuerwehr hat den Kindergarten in der Hölderlinstraße sicherheitshalber geräumt. Die Messungen der Einsatzkräfte haben dann aber ergeben, dass kein Gas ausgetreten ist. Die Leitung des Heilig Kreuz Kindergartens in Günzburg hatte sicherheitshalber die Feuerwehr gerufen, weil mehrere Erzieherinnen über Schwindel geklagt hatten und das Gebäude mit Gas geheizt wird.

    Eltern reagieren verständnisvoll auf Evakuierung des Kindergartens

    Dass der Kindergarten geräumt wurde, war kein Problem für die meisten Eltern. Wie eine Mutter dem BR sagte, seien die Eltern nicht angerufen worden, da es sich wohl schnell herausgestellt hatte, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Die Nachricht hatte sich schnell in Günzburg verbreitet. Aber laut Aussage zweier Eltern, sei man froh, dass die Leitung des Kindergartens so aufmerksam sei und im Zweifel "lieber die Feuerwehr anruft".

    Nun wird noch geklärt, was die Ursache für das Schwindelgefühl der Erzieherinnen sein könnte.