BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kindergarten-Besuch bleibt für kleinste Münchner kostenfrei | BR24

© picture alliance/Uwe Anspach/dpa

Erzieherin spielt mit Kind im Hintergrund

Per Mail sharen

    Kindergarten-Besuch bleibt für kleinste Münchner kostenfrei

    Münchner Familien mit Kindern, die besonders früh in städtische und städtisch geförderte Kindergärten gehen, müssen nichts bezahlen. Die Stadt wird weiterhin die Kosten für Kinder "im Übergangsalter" zwischen Krippe und Kindergarten übernehmen.

    Per Mail sharen

    Kleinkinder haben in der Stadt München in bestimmten Fällen noch immer freien Eintritt, wenn sie städtische und städtisch geförderte Kindergärten besuchen.

    So viel kostet die Kinderbetreuung in Bayern

    Kostenfrei für die Kleinsten

    Die Stadt München wird wie bisher die Finanzierungslücke für Kinder "im Übergangsalter" zwischen Krippe und Kindergarten schließen und damit nach eigenen Angaben rund 1.600 Familien helfen. Die Lücke entsteht dadurch, dass Kinder den staatlichen Zuschuss von 100 Euro noch nicht bekommen, wenn sie bereits vor ihrem dritten Geburtstag einen Kindergarten besuchen.

    Stadt München zahlt im Sonderfall

    Deshalb hatte die Stadt vergangenes Jahr entschieden, dass sie in solchen Fällen ein Jahr lang in die Bresche springt. Diese Regelung wurde nun verlängert. Damit verbunden wurde ein Appell an den Freistaat, im Laufe des nächsten Schuljahres eine andere Lösung zu finden.

    Krippen-Zuschuss vom Freistaat

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!