BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kinder-Not-Betreuung in Augsburg nimmt noch Schüler auf | BR24

© BR

Bislang sind nur wenige Kinder in der Betreuung an den Augsburger Schulen. Für die Kinder ist es eine Ausnahmesituation. Die Stadt will die Betreuung unproblematisch für alle jetzt wichtigen Berufsgruppen anbieten.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kinder-Not-Betreuung in Augsburg nimmt noch Schüler auf

Seit einer Woche sind die Schulen auch in Augsburg geschlossen. Die meisten Kinder werden jetzt von ihren Eltern betreut. Nur wenn beide Eltern in aktuell systemkritischen Berufen arbeiten, gibt es eine Notfallbetreuung. Dort sind noch Plätze frei.

Per Mail sharen
Teilen

In der Luitpold Grundschule im Augsburger Stadtteil Lechhausen ist es in diesen Tagen still. Nur wenige Kinder kommen in die Schule, in der eine Notbetreuung eingerichtet wurde. Rektorin Simone Eberl kümmert sich um die Kinder und versucht ihnen mit einem festen Ablauf Sicherheit zu geben: "Es ist sehr wichtig weil wir den Kindern in dieser Krisensituation einen Alltag bescheren möchten." Lernen, Spiel und Spaß wechseln sich ab.

Konzentration im leeren Klassenzimmer

Der siebenjährige Philipp kann dem fast leeren Klassenzimmer sogar etwas Positives abgewinnen: "Wenn alle da sind, kann ich mich nicht so gut konzentrieren. Jetzt ist es fast immer leise.“ Philipp ist eines von aktuell 44 Kindern, die in schulischer Betreuung sind, normalerweise besuchen in Augsburg weit über 14.000 Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Schulen.

Zu systemkritischen Berufen zählen auch Verkäufer oder LKW-Fahrer

Schulamtsleiter Markus Wörle hatte insgesamt 52 solcher Notangebote eingerichtet, doch nur an 19 Schulen werden sie bislang gebraucht. "Wir sind bereit weitere Schüler aufzunehmen, wo die Eltern aus den systemkritischen Berufen kommen", erklärt Wörle. Zu diesen systemkritischen Berufen zählen neben Ärzten und Pflegepersonal auch Supermarkt-Verkäufer oder LKW-Fahrer. Deren Kinder sollen im Bedarfsfall unbürokratisch und unkompliziert einen Betreuungsplatz in einer der Augsburger Schulen erhalten. Dazu müssen sich die Eltern nur an die Schule wenden, dann wird geschaut, was der Schüler in der jetzigen Situation benötigt.

Sendung

Mittags in ...

Von
  • René Kirsch
  • Christine Kellermann
Schlagwörter