BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kerstin Westphal in "kurz gesagt": WÜ kann von SW lernen | BR24

© BR-Mainfranken

Kerstin Westphal ist viel rumgekommen. Zehn Jahre saß sie für die SPD im Europaparlament in Brüssel und Straßburg. In "kurz gesagt" erzählt sie in einem Satz, was an Würzburg trotzdem "cooler" ist und warum sich auch Schweinfurt sehen lassen kann.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kerstin Westphal in "kurz gesagt": WÜ kann von SW lernen

Kerstin Westphal ist viel rumgekommen. Zehn Jahre saß sie für die SPD im Europaparlament in Brüssel und Straßburg. In "kurz gesagt" erzählt sie in einem Satz, was an Würzburg trotzdem "cooler" ist und warum sich auch Schweinfurt sehen lassen kann.

Per Mail sharen

Kerstin Westphal von der SPD will Würzburgs erste Oberbürgermeisterin seit Pia Beckmann werden. In "Kurz gesagt" erzählt die Erzieherin, was sie als Oberbürgermeisterin als erstes am Bildungswesen ändern würde. Und warum Schweinfurt der Stadt Würzburg "mindestens gleichgestellt" ist. "Ohne gute Kontakte", sagt Kerstin Westphal, hätte sie nach ihrer Rückkehr vom Europarlament keine Wohnung in Würzburg gefunden. In "Kurz gesagt" erzählt sie BR24 außerdem, was das Beste an der SPD ist.

Politikerinnen und Politiker neigen eher dazu, ihre Forderungen sehr umfassend auszudrücken. Das ist auch im bayerischen Kommunalwahlkampf 2020 so. Von BR24 kam deswegen die Bitte, sich kurz zu fassen: Alle sechs OB-Kandidierenden bei der Kommunalwahl in Würzburg haben sich der Herausforderung gestellt, mit nur einem Satz zu antworten. Exklusiv im Web-Video!