BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kernkraftwerk Isar 2 geht vom Netz | BR24

© pa/dpa

Isar 1 und Isar 2

Per Mail sharen

    Kernkraftwerk Isar 2 geht vom Netz

    Das Kernkraftwerk Isar 2 in Essenbach (Lkr. Landshut) geht heute vom Netz. Der Grund ist die jährliche Revision.

    Per Mail sharen

    Sichtbares Zeichen für den Stillstand der Anlage ist der dann nicht mehr vorhandene Kühlturmdampf. Er ist normalerweise kilometerweit zu sehen.

    3.600 Arbeitsaufträge geplant

    Während der diesjährigen Revision ist geplant, 44 der insgesamt 193 Brennelemente durch neue zu ersetzen, so Betreiber PreussenElektra. Außerdem stehen zahlreiche Prüfungen (etwa 3.600 Arbeitsaufträge) an.

    Es werden an zwei Dampferzeugern Wirbelstromprüfungen an den Heizrohren durchgeführt und im Maschinenhaus wird eine von drei Niederdruckturbinen einer Vollrevision unterzogen, so PreussenElektra. Diese Arbeiten werden von insgesamt rund 1.500 Mitarbeitern und externen Fachkräften durchgeführt.

    Ende 2022 endgültig vom Netz

    In Summe fließen laut Betreiber während der Revision rund 25 Millionen Euro in die laufende Instandhaltung des Kernkraftwerks. Ein Auftragsvolumen von gut 3,5 Millionen Euro bleibt bei Unternehmen der Region.

    Das Kernkraftwerk Isar 2 soll spätestens zum 31. Dezember 2022 endgültig vom Netz gehen.