BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kellerbrand in Schierling - Mann schwer verletzt | BR24

© Alexander Auer

Ein Großaufgebot an Rettungskräften am Einsatzort in Schierling

Per Mail sharen
Teilen

    Kellerbrand in Schierling - Mann schwer verletzt

    Ein Mann ist in Schierling bei einem Feuer schwer verletzt worden. Er befindet sich in einem kritischen Zustand, wie die Polizei mitteilt. Warum das Feuer ausbrach, ist immer noch nicht geklärt. Die Polizei geht aber nicht von Brandstiftung aus.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bei einem Brand in Schierling im Landkreis Regensburg ist ein Mann schwer verletzt worden. Die Feuerwehr hatte den 69-Jährigen am Donnerstagabend aus dem Keller eines Hauses geborgen, wie die Polizei mitteilte.

    Kritischer Zustand des Opfers

    Unter laufender Reanimation wurde er in ein Krankenhaus gebracht, später in eine Fachklinik verlegt. Sein Zustand sei nach wie vor kritisch, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag dem BR mitteilte. Er schwebe weiterhin in Lebensgefahr.

    Ein 39-Jähriger, der im Erdgeschoss des Hauses wohnt, versuchte noch, den Mann zu retten und wurde dabei selbst leicht verletzt. Auch er kam in ein Krankenhaus. Eine weitere im Anwesen wohnende Frau konnte sich selbständig aus dem Gebäude retten und blieb unverletzt.

    Schaden rund 50.000 Euro

    Die Brandursache ist noch immer nicht abschließend geklärt. Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung hätten sich nach einer Untersuchung des Brandortes nicht ergeben, so das Polizeipräsidium Oberpfalz. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf rund 50.000 Euro. Der 69-Jährige hatte ein Zimmer im Keller bewohnt, dieses brannte komplett aus.

    Am Einsatz waren rund 100 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren beteiligt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!