| BR24

 
 
© News5

Junge Menschen zünden Silvester-Rakete

Am höchsten war demnach die Belastung in der Silvesternacht in Fürth, wo 915 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft gemessen wurden. Auf das Jahr 2018 gesehen, kam es am Messpunkt Von-der-Tann-Straße in Nürnberg zu den meisten Überschreitungen. 15 Mal lag die Feinstaub-Belastung dort den Angaben zufolge über dem zulässigen Grenzwert.

Trotzdem liege der Messpunkt damit noch im unteren Bereich der zulässigen Größenordnung, so die Stadt Nürnberg.