BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Keine Tätowierung für Polizisten: Gericht weist Klage zurück | BR24

© dpa/pa, Britta Schultejans

Der Polizist auf Lauf a.d. Pegnitz zeigt vor Gericht einen Entwurf für sein Tattoo.

10
Per Mail sharen

    Keine Tätowierung für Polizisten: Gericht weist Klage zurück

    Ein Polizist aus Lauf an der Pegnitz wollte sich "Aloha" auf den Unterarm tätowieren lassen. Sein Dienstherr, die bayerische Polizei, lehnt das ab. Nun hat Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden und das Verbot bestätigt.

    10
    Per Mail sharen

    Seit sieben Jahren streitet ein Streifenpolizist aus Lauf an der Pegnitz für das Recht, sich ein Tattoo auf den Unterarm stechen zu lassen. Das Polizeipräsidium Mittelfranken hatte ihm das als Dienstherr untersagt. Zwei Gerichte haben dieses Verbot bislang bestätigt, zuletzt der Verwaltungsgerichtshof in München. Nun hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden.

    Gericht weist Klage von Polizisten zurück

    Bayerische Polizisten dürfen keine sichtbaren Tätowierungen am Unterarm oder am Hals tragen. Das hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig nun entschieden. Es wies die Klage des 43-jährigen Beamten zurück. Das Bayerische Beamtengesetz enthalte ein für Polizeivollzugsbeamte "hinreichend vorhersehbares und berechenbares Verbot" von Tätowierungen, erklärte der Vorsitzende Richter.

    Keine Chance für "Aloha"-Tätowierung

    Der Polizist wollte sich den Schriftzug "Aloha" auf der Haut verewigen lassen - als Erinnerung an die Flitterwochen auf Hawaii. Eine äußerlich erkennbare Tätowierung sei nicht mit der Neutralitäts- und Repräsentationsfunktion von Uniformträgern vereinbar. Das individuelle Interesse eines Beamten müsse hinter der Notwendigkeit eines neutralen Erscheinungsbildes der Polizei zurücktreten, so die Begründung.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!