BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

"Öko-Pranger": Keine grünen Hausnummern in Vilshofen | BR24

© BR/Stephanie Probst

Nach Kritik von CSU und FDP hat sich jetzt der Vilshofener Stadtrat gegen die grünen Hausnummern entschieden. Sie sollen nur symbolisch kommen. Stattdessen sollen Urkunden vergeben werden.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

"Öko-Pranger": Keine grünen Hausnummern in Vilshofen

Nach Kritik von CSU und FDP hat sich jetzt der Vilshofener Stadtrat gegen die grünen Hausnummern entschieden. Sie sollen nur symbolisch kommen. Stattdessen sollen Urkunden vergeben werden.

Per Mail sharen
Teilen

In Vilshofen werden die grünen Hausnummern nur symbolisch eingeführt. Das hat der Stadtrat in Vilshofen nach teils hitzigen Diskussionen beschlossen. Die Stadträte lehnten das anfängliche Vorhaben ab, grüne Hausnummern einzuführen, die anzeigen, dass ein Haus energieeffizient gebaut wurde und die Bewohner umweltbewusst leben.

Personen sollen nicht an den Pranger gestellt werden

Der Vorschlag von Bürgermeister Florian Gams (SPD) erhielt dagegen eine Mehrheit. Das bedeutet, dass jetzt statt grüner Hausnummern für die Hausfassade Urkunden ausgegeben werden. Am Punktekatalog, den Kriterien und dem Baumgutschein wird aber festgehalten.

Im BR-Gespräch vor der Sitzung sagte Gams, die Urkunden würden verhindern, dass Personen an den Pranger gestellt werden: "Wir möchten, dass sich die Bevölkerung mit den Kriterien auseinandersetzt, aber niemand soll sich mit einer grünen Hausnummer rühmen können." Das befürchteten auch Kritiker aus den Reihen der FDP und der CSU.

Grüne Hausnummern im Landtag

Das Thema hat es am Mittwoch sogar in den Landtag geschafft: Die FDP hatte einen Dringlichkeitsantrag eingebracht. "Ein Öko-Pranger hat in unserer freiheitlichen Gesellschaft keinen Platz", so FDP-Fraktionschef Martin Hagen. Freie Wähler, CSU und die AfD stellten sich hinter den Appell der FDP an die Kommunen, derartige Auszeichnungen zu unterlassen. Die SPD plädiert für mehr Gelassenheit bei dem Thema, die Grünen verteidigen die Hausnummern: Lob sei effektiver als Tadel.

In anderen Kommunen gibt es die grünen Hausnummern bereits. Eine Aufregung wie in Vilshofen gab es dort nicht.