BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Keine Flüge mehr am Allgäu Airport Memmingen | BR24

© pa/dpa/Martin Siepmann

Airbus A320-232 von Wizz Air am Allgäu Airport Memmingen

2
Per Mail sharen

    Keine Flüge mehr am Allgäu Airport Memmingen

    Erstmals seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie sind am Mittwoch keine Starts und Landungen am Allgäu Airport Memmingen mehr angesetzt. Nach Ryanair hat auch Wizz Air Flüge abgesagt. Wie es am Flughafen weitergeht, ist ungewiss.

    2
    Per Mail sharen

    Stillstand am Allgäu Airport: Am Mittwoch (25.3.) gibt es keine Starts und Landungen in Memmingen - erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie. Wizz Air hat die letzten verbliebenen Flüge von und nach Sibiu (Hermannstadt) in Rumänien abgesagt, bestätigte eine Sprecherin des Flughafens dem BR. Ryanair hatte bereits Anfang der Woche angekündigt, die Flüge von und nach Memmingen ab Mittwoch zu stoppen. Am Donnerstag und Freitag seien derzeit noch einzelne Flüge angesetzt, so die Sprecherin. Ob die aber tatsächlich stattfinden können, sei noch unklar.

    Flughafen geht in den Notbetrieb

    Ab Mittwoch (25.3.) schaltet der Allgäu Airport zudem in den Notbetrieb: Bis vorerst Sonntag (29.3.) werde der Betrieb nur noch von 6.45 Uhr bis 16 Uhr aufrechterhalten, sagte die Sprecherin. Das liege unter anderem daran, dass zu den Betriebszeiten ausreichend Kräfte der Feuerwehr bereitstehen müssten. Mit einer Anmeldefrist von vier Stunden könnten aber auch außerhalb der Betriebszeiten Flugzeuge starten und landen, etwa Notfalltransporte. Ende der Woche werde die Flughafenleitung die Lage erneut bewerten und über das weitere Vorgehen entscheiden.

    Umstellung auf Sommerflugplan verschoben

    Mit dem kommenden Sonntag (29.3.) hätte eigentlich der Sommerflugplan am Allgäu Airport gelten sollen. Da einzelne Reiseveranstalter aber etwa Angebote für Neapel und Antalya - teilweise sogar bis in den Mai hinein - aus dem Programm genommen haben, wird der Wechsel zum Sommerflugplan bis auf Weiteres verschoben.

    Kurzarbeit am Allgäu Airport

    Natürlich schlagen sich diese Kürzungen auch im Umsatz des Flughafenbetreibers nieder. Aus diesem Grund wurde bereits in der vergangenen Woche Kurzarbeit angemeldet. Einige geplante Investitionen wurden aufgeschoben.