BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kein Stillstand auf Baustelle des Deutschen Museums in Nürnberg | BR24

© BR/Simone Schülein

Baustelle des Deutschen Museums in Nürnberg

Per Mail sharen

    Kein Stillstand auf Baustelle des Deutschen Museums in Nürnberg

    Trotz des Corona-Virus laufen die Bauarbeiten im Deutschen Museum am Augustinerhof in Nürnberg weiter. Ende 2020 soll das Zukunftsmuseum wie geplant eröffnet werden.

    Per Mail sharen

    Die zukünftigen Mitarbeiter sind derzeit im Homeoffice miteinander vernetzt, um das Projekt voranzutreiben. Von außen zeigt sich das zukünftige Deutsche Museum Nürnberg schon jetzt in einem architektonisch auffälligen Gewand mit großen Glasfronten und grauen Betonplatten. Im Inneren sind Bauarbeiter auch in Corona-Zeiten damit beschäftigt, den Innenausbau voranzubringen. Wie das Deutsche Museum schriftlich mitteilt, gingen die Arbeiten an der Nürnberger Zweigstelle des Deutschen Museums am Augustinerhof gut voran.

    Meetings im Homeoffice

    „Auch wenn sich die Voraussetzungen in der aktuellen Situation schwieriger als bisher gestalten, finden im Homeoffice Meetings online statt, um den Austausch der Kollegen untereinander zu gewährleisten und das Projekt weiter voranzutreiben,“ heißt es in einer Mitteilung des Deutschen Museums.

    Mitmachlabore mit bionischen Modellen

    Kurz vor dem Jahreswechsel 2019/2020 fand im Deutschen Museum der erste Testlauf für das Laborprogramm „Bionik“ statt. 25 Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Insel Schütt aus Nürnberg hatten dabei ein bionisches Modell einer Chamäleon-Zunge gebaut und getestet. Das Programm vermittelt Grundinformationen zur Bionik und wird eines der Angebote für die Besucher in den Mitmachlaboren des neuen Museums sein.

    Diagnosen erstellen im Museum

    Im Deutschen Museum Nürnberg (DMN) sind ab Ende 2020 viele Exponate und Stationen zu Zukunftsthemen zu sehen. Unter anderem wird auch eine Interaktionsstation mit dem Titel „Die richtige Diagnose stellen“ ein Bestandteil der Ausstellung sein. An der Station können sich Besucherinnen und Besucher per Touchscreen durch die Darstellungen echter, aber anonymer, Patienten bewegen und wie eine Ärztin oder ein Arzt versuchen, die richtige Diagnose zu stellen.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!