BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Souvenirs aus München: Weiterhin kein Verkauf am Sonntag | BR24

© dpa-Bildfunk/Peter Kneffel

Magnete in einem Geschäft in der Innenstadt Münchens

1
Per Mail sharen
Teilen

    Souvenirs aus München: Weiterhin kein Verkauf am Sonntag

    Souvenirgeschäfte in der Münchner Innenstadt müssen an Sonn- und Feiertagen auch in Zukunft geschlossen bleiben. Das entschied der Kreisverwaltungsausschuss am Dienstag mit großer Mehrheit. SPD und CSU stimmten gegen ihren eigenen Antrag.

    1
    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Souvenirshops in der Münchner Innenstadt bleiben auch in Zukunft sonntags geschlossen. Die Mehrheit der Münchner Stadträte hat sich heute in einer Sitzung des Kreisverwaltungsausschusses gegen entsprechende Anträge von CSU und SPD entschieden. Auch CSU und SPD selbst stimmten gegen ihre eigenen Anträge.

    Klare Abgrenzung von Souvenirshops zu schwierig

    Man könne rechtlich nicht sicherstellen, dass an Sonntagen nur Souvenirs und keine anderen Waren verkauft werden, erklärte SPD-Stadtrat Christian Vorländer. Außerdem sei es schwierig, rund um den Marienplatz eine Grenze zu ziehen und somit festzulegen, welche Souvenirläden öffnen dürfen und welche nicht. Bedenken der Gewerkschaften und der Kirche habe man ebenfalls in den Beschluss einbezogen.

    Nur FDP und Bayernpartei für Lockerung der Ladenöffnungszeiten

    Die CSU wollte zunächst alle Beteiligten nochmals an einen runden Tisch bringen, blieb mit diesem Vorschlag aber allein und sprach sich daher ebenfalls gegen den ursprünglichen Antrag aus. Nur die Stadtratsfraktionen der FDP und der Bayernpartei setzten sich für die Lockerung der Öffnungszeiten von Souvenirshops ein.

    Souvenirs gibt es sonntags im Olympiapark und der Allianz-Arena

    Wer an Sonn- und Feiertagen München-Souvenirs kaufen will, muss etwas weiter fahren. Bayern-Flaggen, Schneekugeln, Biergläser und andere Reiseandenken gibt es an diesen Tagen nur etwas außerhalb des Zentrums, im Olympiapark und im Fußballstadion Allianz-Arena. Selbst wenn der Kreisverwaltungsausschuss für einen Sonntagsverkauf von Souvenirs gestimmt hätte, müsste der Freistaat noch zustimmen, denn die Ladenschlussverordnung ist Ländersache.