BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kein muslimischer CSU- Bürgermeister in Bayern | BR24

© pa/dpa/Lino Mirgeler

Ozan Iyibas, Bürgermeisterkandidat der CSU in Neufahrn (Freising)

10
Per Mail sharen

    Kein muslimischer CSU- Bürgermeister in Bayern

    Seine Kandidatur hat Schlagzeilen gemacht: Ozan Iyibas wollte als einziger muslimischer Bürgermeisterkandidat der CSU auf den Chefsessel des Rathauses von Neufahrn bei Freising. Daraus wird aber nichts: Er unterliegt dem amtierenden Grünen deutlich.

    10
    Per Mail sharen

    Er wäre der erste muslimische CSU-Bürgermeister in Bayern gewesen. Ozan Iyibas kam bei den Kommunalwahlen in Neufahrn bei Freising auf 21,76 Prozent. Damit musste er sich dem amtierenden Bürgermeister der Gemeinde geschlagen geben: Der Grüne Franz Heilmeier erreichte 50,66 Prozent der Stimmen und führt damit das Rathaus der Gemeinde im Einzugsgebiet des Flughafens München weiter.

    Oberbayern-Ticker zur Kommunalwahl

    Medienrummel und Rückendeckung von CSU-Spitze

    Die CSU-Spitze hatte die Kandidatur von Iyibas im Januar begrüßt. Er selbst sah den Medienrummel um seine einzigartige Kandidatur gelassen: Er ist "genauso ein CSU-ler" wie jeder andere, so Ozan Iyibas. Allerdings hatte es kurz zuvor Widerstand gegen einen möglichen muslimischen CSU-Kandidaten gegeben: Im schwäbischen Wallerstein hatte Sener Sahin nach Kritik aus dem Ortsverband seine Kandidatur zurückgezogen.

    Kommunalwahl: Alle Informationen und Ergebnisse finden Sie hier.

    Iyibas ist Alevit

    Iyibas ist in Freising geboren und in Neufahrn aufgewachsen. Der Betriebswirt gehört wie seine Eltern den Aleviten an. Die Konfession gilt als säkular und sehr liberal innerhalb des Islam. In die CSU ist Iyibas im Jahr 2007 eingetreten, seit 2014 sitzt er im Gemeinderat. Außerdem ist er Landesvorsitzender des CSU-Arbeitskreises Migration und Integration.