BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Kein Massenausbruch bei Ansbacher Klinik-Mitarbeitenden | BR24

© BR

Bei einem Corona-Reihentest am Ansbacher Bezirksklinikum ist herausgekommen, dass fünf Prozent der Mitarbeitenden mit dem Coronavirus infiziert sind.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Kein Massenausbruch bei Ansbacher Klinik-Mitarbeitenden

Aufatmen im Ansbacher Bezirksklinikum: Eine Reihentestung hat ergeben, dass es keinen Corona-Massenausbruch unter den Angestellten gab. Die Ergebnisse von mehr als 300 Patientinnen und Patienten stehen allerdings noch aus.

Per Mail sharen
Von
  • Daniel Peter
  • Florian Deglmann

Das Ergebnis der rund 740 getesteten Mitarbeitenden des Bezirksklinikums in Ansbach liegt vor. Rund 38 Tests auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind positiv ausgefallen, so die Pressestelle der Bezirkskliniken in Mittelfranken. Unter den 38 Personen seien vier Personen, die schon in Quarantäne waren und diese bald beendet hätten – diese wurden vorsorglich auch nochmal getestet. Dr. Ariane Peine, Leiterin der Pressestelle, sagte dem Bayerischen Rundfunk: "Wir atmen auf, dass wir keinen unentdeckten Massenausbruch bei den Mitarbeitenden haben."

Den positiv getesteten Beschäftigten ginge es gut, nur wenige hätten leichte Symptome wie Halskratzen und seien nun in Quarantäne. Betroffen sind bisher Mitarbeitende der psychiatrischen Klinik und der geriatrischen Rehabilitation.

Neue Testrunde – Patientenergebnisse stehen noch aus

In fünf bis sieben Tagen würden alle Mitarbeitenden der betroffenen Stationen – auch diejenigen, die jetzt negativ getestet wurden – nochmals getestet werden, um sicherzugehen, dass kein positiver Fall übersehen wird. Das Ergebnis der rund 360 getesteten Patientinnen und Patienten soll am ‪Dienstag vorliegen.

Reihentestung nach Corona-Ausbruch in Bezirksklinikum Ansbach

In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass sich mehr als 60 Patientinnen und Patienten und Mitarbeitende des Bezirksklinikums in Ansbach mit Covid-19 angesteckt hatten. Weil unklar ist, wo sich die Menschen angesteckt haben, wurde vergangene Woche eine Reihentestung bei den Mitarbeitenden sowie Patientinnen und Patienten durchgeführt. So soll verhindert werden, dass sich das Virus unbemerkt ausbreiten kann.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!