Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kein Geheimtipp mehr: Zehn Jahre Bauernhofcafé in Großschloppen | BR24

© BR Studio Franken/Anne Axmann

Bauernhofcafé Großschloppen

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kein Geheimtipp mehr: Zehn Jahre Bauernhofcafé in Großschloppen

Das Bauernhofcafé in Großschloppen im Fichtelgebirge ist ein Renner. Seit zehn Jahren backt die Familie von Donnerstag bis Sonntag feine Kuchen und Torten. Das Gebäck findet reißenden Absatz bei Einheimischen und Touristen.

Per Mail sharen

Bis zu 20 Kuchen und Torten verspeisen die Gäste jedes Wochenende in dem Cafe in Großschloppen, einem Ortsteil der Stadt Kirchenlamitz im Fichtelgebirge. Die 70 Plätze sind meist schnell voll. Die ganze Familie arbeitet mit. Das Café ist Frauensache: Chefin ist Konditorin Elke Petzold. Auch Schwiegermutter Liane Petzold und deren Schwester Elke stehen in der Backstube. Die acht Monate alte Marlene ist ebenfalls mit dabei sowie ihre beiden großen Brüder, die am Wochenende beim Bedienen helfen.

Johannisbeeren und Kirschen aus dem Garten

Die Bäckerinnen setzen auf Qualität. Verarbeitet wird, was gerade in der Region und im eigenen Garten reif wird, zum Beispiel Johannisbeeren oder Kirschen. Die Schwarzbeeren kommen direkt aus den Wäldern des Kornbergs.

Ein zweites Kaffehaus wurde gebaut

Gegründet wurde das Bauernhofcafé als zweites Standbein, weil es in der Landwirtschaft nicht mehr so gut lief. Wegen des großen Zuspruchs haben die Petzolds ein zweites Kaffeehaus gebaut, um Busreisende unterbringen zu können. Auch wenn sich eine Familie zu einer Geburtstagsfeier anmeldet, kann sie das zweite Kaffeehaus mieten. Viele Gäste kommen immer wieder. Etwas weniger Betrieb ist nur im Winter, dann schließt das Café rund um Weihnachten für vier Wochen. Kuchen, Torten, Kaffee und Brotzeiten gibt es im Bauernhofcafé immer samstags, sonntags und an Feiertagen ab 13:00 Uhr.