BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Keime im Wasser: Abkochgebot für Deggendorf gilt weiterhin | BR24

© pa/ANP/Koen van Weel
Bildrechte: pa/ANP/Koen van Weel

Wasser aus dem Hahn

Per Mail sharen

    Keime im Wasser: Abkochgebot für Deggendorf gilt weiterhin

    Woher die Bakterien im Deggendorfer Trinkwasser kommen, ist nach wie vor ungelöst. Sicher ist, dass erneut ein erhöhter Grenzwert festgestellt wurde. Das heißt: Die Deggendorfer sollten ihr Leitungswasser weiter abkochen.

    Per Mail sharen
    Von
    • Kathrin Unverdorben
    • BR24 Redaktion

    Das Deggendorfer Trinkwasser aus dem Hahn riecht und schmeckt seit Tagen leicht nach Chlor. Das liegt daran, dass die Stadtwerke dem Wasser momentan 0,1 bis 0,3 Milligramm Chlor pro Liter beimischen, um Keime abzutöten. Nun wurde der Grenzwert an Bakterien wieder erreicht.

    Coli-Keime an einem Messpunkt festgestellt

    Wie der Stadtwerke-Geschäftsführer Christian Kutschker dem BR mitteilte, wurde der Grenzwert von coliformen Bakterien im Wasser an einem Messpunkt leicht überschritten. Deshalb wird das Leitungswasser weiterhin gechlort. Dadurch sollen die Bakterien, die bei Menschen Durchfall auslösen können, abgetötet werden, heißt es.

    Weitere Ergebnisse am Mittwoch

    Heute wurden weitere Proben aus dem Deggendorfer Wassernetz genommen. Diese müssen sich 48 Stunden im Labor entwickeln, was bedeutet, dass diese Ergebnisse nicht vor Mittwoch kommen. Der Stadtwerke-Chef hofft dann auf Entwarnung.

    "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht: Alle Rohre sind durchgespült, die Hochbehälter gereinigt und alles ist desinfiziert worden." Christian Kutschker, Geschäftsführer Stadtwerke Deggendorf

    Woher die Verunreinigung kommt ist aber weiterhin völlig unklar, heißt es. Die Ergebnisse lassen noch auf sich warten.

    Chlor im Wasser ungefährlich

    Das gechlorte Wasser ist ungefährlich, sollte aber vor allem für Kleinkinder, Schwangere, alte Menschen und solche mit schwachem Immunsystem zehn Minuten lang abgekocht werden. Das empfehlen die Stadtwerke, die zur weiteren Vorgehensweise in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt stehen. Kaffee und Tee können mit gechlortem Wasser gekocht werden, Tiere können das gechlorte Wasser unbedenklich trinken, so die Stadtwerke. Sobald die Ergebnisse aus den Untersuchungen wieder tadellos sind, wird die Chlorung eingestellt.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!