BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Keime im Trinkwasser: Kein Abkochgebot mehr für Schollbrunn | BR24

© BR

Die Einwohner von Schollbrunn im Landkreis Main-Spessart müssen ihr Trinkwasser ab sofort nicht mehr abkochen. Das Wasser werde aber weiterhin gechlort, so das Landratsamt. In Lengfurt gibt es noch keine Entwarnung.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Keime im Trinkwasser: Kein Abkochgebot mehr für Schollbrunn

Die Einwohner von Schollbrunn im Landkreis Main-Spessart müssen ihr Trinkwasser ab sofort nicht mehr abkochen. Das Wasser werde aber weiterhin gechlort, so das Landratsamt. In Lengfurt gibt es noch keine Entwarnung.

Per Mail sharen
Teilen

Das Abkochgebot für Schollbrunn mit der Zwieselmühle ist ab sofort wieder aufgehoben. Das gibt das Landratsamt bekannt. Grund: Im Ortsnetz sei mittlerweile eine wirksame Chlorkonzentration angekommen, heißt es. Der Wasserversorger führt die Chlordesinfektionsmaßnahmen bis auf weiteres fort. Sie hängen von den Ergebnissen der mikrobiologischen Beprobungen ab, die die Gemeinde Schollbrunn fortlaufend engmaschig durchführt und regelmäßig dem Gesundheitsamt Main-Spessart meldet.

Gechlortes Wasser für Fische schädlich

Seit vergangenen Freitag musste das Wasser wegen coliformen Keimen abgekocht werden. Hinweise für den Verbraucher: Grundsätzlich ist gechlortes Wasser gesundheitlich völlig unbedenklich. Schwangere und Säuglinge können bei einer länger andauernden Chlorung auf Mineralwasser umsteigen, um eine gesundheitliche Beeinträchtigung völlig auszuschließen. Für Fische ist Chlor auch in geringen Konzentrationen schädlich. Daran müssen Besitzer von Aquarien und auch von Fischteichen denken.

Keine Entwarnung für Lengfurt

In Lengfurt gibt es noch keine Entwarnung wegen der leicht erhöhten Nitratwerte. In der Gemeinde wartet man noch auf das aktuelle Messergebnis des Instituts. Vor Ort hsind bei der Wasserversorgung bereits wieder niedrigere Nitratwerte gemessen worden. Dennoch wird nach wie vor kostenlos Mineralwasser an Familien mit Kindern unter zwei Jahren und Säuglingen abgegeben und auch der Kindergarten wird mit Mineralwasser versorgt.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!