| BR24

 
 

Bild

Straßenreinigung: Besen kehrt die Müllreste des Straßenfaschings zusammen
© dpa/Oliver Berg
© dpa/Oliver Berg

Straßenreinigung: Besen kehrt die Müllreste des Straßenfaschings zusammen

Die Kontrollen waren zwar angekündigt. Dennoch hatte die Polizei in den vergangenen acht Faschingswochen in und um München eine ganze Reihe berauschter Autofahrer ertappt. Knapp eintausend Pkw-Fahrer standen unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen. Sie waren für rund 70 Unfälle mit 20 Verletzten verantwortlich. 262 Fahrer mussten ihren Führerschein sofort abgeben.

Nur vereinzelt Schlägereien an Fasching

Insgesamt verlief das Faschingstreiben in Bayern aber friedlich. Nur vereinzelt gab es Schlägereien. Zu einer größeren Auseinandersetzung mit fünf Verletzten kam es beim Faschingszug in Waging am See im Landkreis Traunstein.

Ein Todesopfer beim Bau eines Faschingswagens

Ein tragischer Unfall ereignete sich beim Bau eines Faschingswagens in Obertheres im Landkreis Haßberge. Ein Mann stürzte so unglücklich, dass er seinen Verletzungen erlag. Auf Wunsch der Familie nahm der Wagen an drei Umzügen teil, allerdings ohne Musik.