BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Kaufbeurer Seniorenzentrum bleibt lokaler Hotspot | BR24

© BR / Rupert Waldmüller

Ein "lokaler Hotspot": Das Seniorenzentrum "Espachstift" in Kaufbeuren.

Per Mail sharen

    Kaufbeurer Seniorenzentrum bleibt lokaler Hotspot

    Alle Tests sind ausgewertet: In einem Kaufbeurer Seniorenzentrum haben sich weitere Personen mit dem Corona-Virus infiziert, 66 positive Tests gab es insgesamt. Zur Unterstützung des Pflegepersonals sollen jetzt selbständige Pflegekräfte einspringen.

    Per Mail sharen

    Mitte November war der erste Infektionsfall im Kaufbeurer Seniorenzentrum aufgetaucht, mittlerweile wurden 66 Personen positiv auf das Corona-Virus getestet worden, darunter eine Pflegekraft. Das teilte die Einrichtungsleitung am Dienstag mit.

    Selbständige Pflegekräfte gesucht

    Bisher können alle Bewohnerinnen und Bewohner durch das Pflegepersonal und Hausärzte vor Ort betreut werden, so die Leitung des Seniorenzentrums. Zur Verstärkung und Unterstützung der Altenpflege werde man jetzt kurzfristig selbstständige Pflegekräfte einsetzen.

    Espachstift als „lokaler Hotspot“

    Das Gesundheitsamt wertet den Ausbruch im Espachstift als "lokal eingrenzbaren Hotspot, der für sich genommen keine Auswirkungen auf die Stadt hat", wie das Amt in einem Schreiben mitteilte.