Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Kaufbeuren: Crowdfunding bringt 50.000 Euro für Unverpackt-Laden | BR24

© BR/Rupert Waldmüller

Die Berge von Plastikmüll müssen weniger werden – finden zehn Kaufbeurer. Sie wollen im kommenden Jahr einen Unverpackt-Laden eröffnen. Die Finanzierung ist ungewöhnlich: Das Geld stammt aus einer erfolgreichen Crowdfunding-Aktion.

5
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Kaufbeuren: Crowdfunding bringt 50.000 Euro für Unverpackt-Laden

Die Berge von Plastikmüll müssen weniger werden – finden zehn Kaufbeurer. Sie wollen im kommenden Jahr einen Unverpackt-Laden eröffnen. Die Finanzierung ist ungewöhnlich: Das Geld stammt aus einer erfolgreichen Crowdfunding-Aktion.

5
Per Mail sharen
Teilen

"Frohnatur" soll er heißen, der künftige Unverpackt-Laden in Kaufbeuren. Der Name steht und auch die Finanzierung ist gesichert: Bei einer Crowdfunding-Aktion haben die Initiatoren mehr als 50.000 Euro eingesammelt. Zehn Kaufbeurer stehen hinter dem Projekt. Vor einigen Monaten haben sie sich zusammengetan. Angetrieben von dem Wunsch, etwas gegen die Flut von Plastikmüll zu tun, erzählt Stephanie Rieß: "Deswegen haben wir auch so viel Motivation für das Projekt."

Einkaufen ohne Plastikmüll

Im Januar oder Februar soll "Frohnatur" eröffnen. Im Sortiment: Lebensmittel wie Getreide, Nudeln und Kaffee, aber auch plastikfreie Drogerieartikel und Wasch- oder Reinigungsmittel. Bevorzugt sollen die Waren regional, fair und bio sein.

Unverpackt-Laden im Entstehen

Bis es losgehen kann mit dem Verkaufen, ist aber noch einiges zu tun: Der Laden in der Altstadt von Kaufbeuren muss renoviert und neu eingerichtet werden. Momentan ist das ehemalige Schreibwarengeschäft eine Baustelle. Neben der Verkaufsfläche soll in den kommenden Wochen auch eine Café-Ecke entstehen. "Natürlich denkt man immer wieder mal: Oh Mann, ist das viel Arbeit", sagt Tobias Bauer. Aber die Vorfreude sei größer: "Wir freuen uns eigentlich immer, wenn wir was für den Laden tun können."

Crowdfunding als Erfolgsfaktor

Das Frohnatur-Team ist davon überzeugt, dass der Unverpackt-Laden ein Erfolg wird. Das zeige auch die große Zahl der Unterstützer beim Crowdfunding, meint Kristina Immerz: "Das ist der Beweis, dass Kaufbeuren diesen Laden haben will. Und deshalb glaube ich auch fest daran, dass er laufen wird."