BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Karwoche und Osterfeiertage in Zeiten von Corona | BR24

© picture-alliance/dpa

Osterkerze (Symbolbild)

Per Mail sharen

    Karwoche und Osterfeiertage in Zeiten von Corona

    Das Coronavirus beeinflusst auch das religiöse Leben. Deshalb müssen Katholiken und Protestanten in Unterfranken dieses Jahr komplett auf Gottesdienstbesuche in der Karwoche und an den Osterfeiertagen verzichten. Aber es gibt alternative Angebote.

    Per Mail sharen
    Von
    • Marcus Filzek
    • Anke Gundelach

    An Ostern feiern die Christen das Fest der Auferstehung Jesu Christi. Es ist das höchste Fest der Christenheit. Wegen des Coronavirus werden Gottesdienste abgesagt und Kirchen geschlossen. Wer die Heilige Messe dennoch mitverfolgen will, kann dies zuhause per Livestream am Monitor.

    Gottesdienste mit dem Würzburger Bischof Franz Jung als Livestream

    Das Bistum Würzburg überträgt einige Gottesdienste im Fernsehen und im Internet, so unter anderem die Abendmahlsmesse am Gründonnerstag um 19.00 Uhr, die Liturgie vom Leiden und Sterben Christi am Karfreitag um 15.00 Uhr, die Osternacht am Karsamstag um 21.00 Uhr, den Gottesdienst am Ostersonntag um 10.00 Uhr und die Messe am Ostermontag um 10.00 Uhr. Es zelebriert jeweils Bischof Franz Jung. Im Live-Chat der Gottesdienstübertragungen können auch Fürbitten eingebracht werden. "Ostern ist das Fest der Hoffnung, dass es gut weitergehen kann. Ich glaube, dass diese Botschaft in diesen Tagen wichtiger ist als sonst“, stellte Bischof Franz Jung fest.

    Das Bistum Würzburg hat entsprechende Livestreams aufgelistet.

    Der Bayerische Rundfunk überträgt am 11. April von 21 bis 23 Uhr in Bayern 1 die Feier der Osternacht mit Bischof Franz Jung live aus dem Würzburger Kiliansdom.

    Gottesdienste im evangelischen Kirchenkreis Ansbach-Würzburg

    Auch im evangelischen Kirchenkreis Ansbach-Würzburg gibt es an Gründonnerstag, Karfreitag und Ostersonntag Gottesdienste, die im Internet übertragen werden. Unter anderem im Dekanat Kitzingen auf den Homepages der Stadtkirche Kitzingen sowie der Kirchengemeinden Obernbreit oder Sickershausen. Im Dekanat Castell überträgt die Kirchengemeinde Castell Andachten und Gottesdienste aus der St. Johannes-Kirche im Livestream. Im Dekanat Würzburg werden die Gottesdienste und Andachten der Kirchengemeinde Heuchelhof/Rottenbauer, der Kirchengemeinde Eisingen, der Kirchengemeinde Sommerhausen, der Kirchengemeinde Altertheim, der Kirchengemeinde St. Johannis Würzburg und der Kirchengemeinde Veitshöchheim übertragen. Im Dekanat Lohr stellen die Kirchengemeinden in Lohr am Main, in Burgsinn, in Hammelburg und in Bad Brückenau ebenfalls Gottesdienste auf YouTube ein.

    Lohrer Karfreitagsprozession fällt nach über 60 Jahren erstmals aus

    Erstmals seit rund sechs Jahrzehnten wird es an Karfreitag nicht die berühmte Lohrer Karfreitagsprozession geben. Aufgrund des grassierenden Coronavirus wird es im Bistum Würzburg bis zum 19. April keine öffentlichen Gottesdienste – dazu gehören auch die Liturgien an den Kar- und Ostertagen – geben. Unter diese Regelung fällt auch die berühmte Karfreitagsprozession in Lohr. Sie ist die älteste noch gepflegte in Deutschland, deren Wurzeln mindestens ins Jahr 1656 zurückreichen. Die Lohrer Karfreitagsprozession zieht jedes Jahr tausende Besucher an. Letztmals ist sie in den Fünfziger Jahren ausgefallen. Die Karfreitagsprozession findet heuer virtuell statt: Sven Johannsen, der katholische Pfarrer von Lohr am Main, hat vier von normalerweise 13 Stationen der Karfreitagsprozession in der Stadtpfarrkirche aufgebaut, gefilmt und auf YouTube eingestellt.

    Kreuzweg auf Youtube

    Weil am Karfreitag in diesem Jahr keine Kreuzweg-Andachten stattfinden, bei der die Gläubigen von Station zu Station gehen, dort stehen bleiben und dem Leiden Christi gedenken, hat das Jugendhaus Sankt Kilian in Miltenberg ausgesuchte Stationen des Jugendkreuzwegs auf YouTube eingestellt.

    Karfreitagsklappern heuer in anderer Form

    Wenn am Karfreitag und Karsamstag keine Glocken läuten, dann sind in katholischen Gegenden die Kinder gefragt. Sie ziehen mit Klappern und Ratschen durch die Straßen und rufen zum Gebet. Wegen der Corona-Pandemie fallen nun zu Ostern nicht nur die Gottesdienste aus, sondern auch das Klappern muss in veränderter Form stattfinden: Das Bistum Würzburg empfiehlt, die Tradition nicht ganz ausfallen zu lassen und schlägt vor, den Dienst von zu Hause aus zu verrichten. Die Kinder könnten sich dazu an die Haustür oder ein offenes Fenster stellen.

    Osterandacht für Grundschüler

    Pfarrer Sven Johannsen, Leiter der Pfarreiengemeinschaft "Zwölf Apostel am Tor zum Spessart, Lohr am Main", und Sandra Sauer, Rektorin der Grundschule Sackenbach, haben sich vor die Kamera gestellt und für Grundschulkinder eine Osterandacht gefeiert. Die Andacht wurde auf Youtube eingestellt.

    Notfallset für Ostern in der Coronakrise

    Ein "Notfallset für Ostern in der Coronakrise" hat die Benediktinerabtei Münsterschwarzach zusammengestellt. Es soll Gläubigen, die an den Kar- und Ostertagen keinen Zugang zu liturgischen Feiern haben, dabei helfen, das Fest zu Hause zu feiern. Das Paket kann über die Webseite des Klosters bestellt werden. Es enthält eine Kerze, Weihrauch, ein Anleitungsheft für Andachten und – auf Wunsch – ein Kreuz.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!