BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Kartoffel-Streit in Sinzing: Gärtnerinnen gehen aufeinander los | BR24

© pa/dpa/Martin Gerten

Hände halten Kartoffeln. (Symbolbild)

2
Per Mail sharen
Teilen

    Kartoffel-Streit in Sinzing: Gärtnerinnen gehen aufeinander los

    Die waren sich offenbar "nicht ganz grün": In Sinzing im Landkreis Regensburg ist ein Streit zweier Gärtnerinnen in einer Rauferei gegipfelt. Der sprichwörtliche Zankapfel: ein Eimer Kartoffeln.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Ach, du dicke Knolle! Eine 41 und eine 39 Jahre alte Frau haben sich in Sinzing um einen Eimer frisch geernteter Kartoffeln so sehr gezankt, dass die Polizei einschreiten musste. Offensichtlich waren die Eigentumsverhältnisse im gemeinschaftlichen Garten nicht genau festgelegt.

    Zu Boden gestoßen und Haare gezogen

    Nachdem eine der Hobbygärtnerinnen Kartoffeln geerntet hatte, wollte die andere "forsch" ihren Anteil der Ernte einfordern, teilte die Polizei mit. Damit war die Ernterin gar nicht einverstanden, es kam zum Streit. Dabei stieß die Ältere die Jüngere zu Boden und zog sie an den Haaren. Ein Anwohner wurde auf die kuriose Keilerei aufmerksam und alarmierte die Polizei.

    Anzeige wegen Körperverletzung

    Beamte "mussten den Kartoffelstreit beenden", wie es in der Mitteilung hieß, und die Frauen trennen. Die Ältere zeigten sie nach dem Vorfall vom Freitag wegen Körperverletzung an.