BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© dpa-Bildfunk / Tobias Hase
Bildrechte: dpa-Bildfunk / Tobias Hase

Politiker-Derblecken 2019

6
Per Mail sharen

    "Kanzlergipfel" am Nockherberg - und lange digitale Gästeliste

    Es wird eine außergewöhnliche Salvator-Probe: Zum ersten Mal digital und mit digitalen Gästen. Neben Ministerpräsident Söder sind auch der CDU-Vorsitzende Laschet und SPD-Kanzlerkandidat Scholz dabei. Ein "Kanzlergipfel" mit vielen weiteren Gästen.

    6
    Per Mail sharen
    Von
    • David Herting

    Eine außergewöhnliche Salvator-Probe am Freitag: Zum ersten Mal wird sie digital stattfinden und zum ersten Mal werden auch die Gäste wegen der Pandemie digital teilnehmen müssen. Neben dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU), haben auch der CDU-Vorsitzende und Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens Armin Laschet sowie SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz angekündigt, sich der Veranstaltung via Videokonferenz zuzuschalten. Ein echter "Kanzlergipfel" am Nockherberg also.

    Predigt in den leeren Saal

    "Der Nockherberg ist eine Traditionsveranstaltung und Traditionen müssen gepflegt werden, auch wenn die Zeiten andere sind. Maximilian Schafroth wird in einen leeren Saal hinein predigen – nicht ganz: Denn es werden Politiker anwesend sein, in digitaler Form auf Bildschirmen. Es ist wirklich was Besonderes, dass drei potentielle Kanzler sich zuschalten werden", sagt Andreas Steinfatt, Chef der Paulaner-Brauerei. Auch Maximilian Schafroth freut sich trotz allem auf das weit entfernte Publikum.

    "Eine Fastenpredigt ohne Reaktionen der Derbleckten ist wie schwimmen ohne Wasser. Deswegen ist es toll, dass die Politiker in Echtzeit, von zu Hause aus zugeschaltet sind." Maximilian Schafroth

    Lange digitale Gästeliste

    Aus der Landes-und Bundesrepublik haben sich unter anderem folgende Politiker angemeldet:

    Landespolitik

    Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (FW), Landtagspräsidentin Ilse Aigner (CSU), die Grünen-Fraktionsvorsitzenden Katharina Schulze und Ludwig Hartmann, der bayerische Kultusminister Michael Piazolo (FW), der FDP-Landtagsfraktionschef Martin Hagen, der bayerische Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU), die bayerische Ministerin für Digitales Judith Gerlach (CSU), der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU), der Leiter der bayerischen Staatskanzlei Florian Herrmann(CSU), die bayerische Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft Michaela Kaniber (CSU), der bayerische Minister für Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler (CSU), die bayerische Ministerin für Wohnen, Bau und Verkehr Kerstin Schreyer (CSU), die bayerische Familienministerin Carolina Trautner (CSU), der ehemalige bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber (CSU), der Oberbürgermeister der Stadt München Dieter Reiter (SPD), CSU-Generalsekretär Markus Blume und die Landesvorsitzende der SPD, Natascha Kohnen.

    Bundespolitik

    Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD), Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU), der Fraktionsvorsitzende der Linken Dietmar Bartsch, Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Bündnis 90/Grüne), Bundestagsvizepräsident Hans-Peter Friedrich (CSU) und CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt.

    Auch die ehemalige Fastenpredigerin Luise Kinseher sowie ein großer Teil der Schauspieler und Regisseure des vergangenen Singspiels wollen sich zuschalten.

    Längere Fastenpredigt, aber kein Singspiel

    Das Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg wird am Freitagabend ab 20.15 Uhr live im BR Fernsehen übertragen. Wegen der Corona-Pandemie gibt es in diesem Jahr kein Singspiel, dafür aber eine deutlich längere Fastenpredigt als sonst.

    "Fastenpredigt extended"

    Sechzig Minuten wird die Fastenpredigt dieses Mal dauern. Natürlich wird es um Corona gehen, jedoch werde es eine Corona-Rede, ohne dass das Wort ein einziges Mal fallen soll. Fastenprediger Maximilian Schafroth will in seiner "Fastenpredigt extended" die Lebensrealität der letzten zwölf Monate nachzeichnen, er möchte die Stimmung und die Situation auf den Punkt zu bringen, "in der wir uns derzeit alle befinden."

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!