Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Jurasteig Nonstop Ultratrail: 239 Kilometer durch Ostbayern | BR24

© picture alliance/imageBROKER

Marathonläufer auf der Straße

Per Mail sharen

    Jurasteig Nonstop Ultratrail: 239 Kilometer durch Ostbayern

    Der Jurasteig Nonstop Ultratrail bedeutet fünfeinhalb Marathons am Stück, 7.500 Höhenmeter bergauf und bergab laufen - und das Tag und Nacht. Dafür haben die Läufer weniger als 54 Stunden Zeit.

    Per Mail sharen

    Am Wochenende findet wieder der Jurasteig Nonstop Ultratrail statt. Bei diesem Lauf werden sich 122 sogenannte Ultraläufer einer besonderen Herausforderung stellen: Sie wollen den Wanderweg Jurasteig mit einer Distanz von 239 Kilometer innerhalb eines Zeitlimits von 53-einhalb Stunden nonstop bewältigen. Die Teilnehmer kommen aus sieben Nationen, 13 Frauen laufen beim Ultraitrail mit. Er findet dieses Jahr zum 9. Mal statt.

    Teilnehmer laufen durch vier Landkreise

    Dabei müssen die Läufer insgesamt 7.500 Höhenmeter überwinden. Die Starts erfolgen jeweils gruppenweise.

    Die Teilnehmer laufen dabei durch die Landkreise Neumarkt in der Oberpfalz, Kelheim, Regensburg und Amberg-Sulzbach.

    Der namensgebende Wanderweg Jurasteig führt von Dietfurt an der Altmühl über Riedenburg, Kelheim, Bad Abbach, Schönhofen, Kallmünz, Schmidmühlen, Hohenburg, Kastl, Habsberg/Oberwiesenacker, Deining und Holnstein zurück zum Ausgangspunkt. Der Jurasteig wird von Wanderern üblicherweise in 13 Tagesetappen begangen.

    Vor 200 Millionen Jahren geformt

    Der Jurasteig ist ein deutscher Qualitätswanderweg, ausgezeichnet vom deutschen Wanderverband. 40 Prozent der Strecke sind naturbelassene Wege, 15 Prozent sind Pfade. Bei Regen wird die Strecke für die Läufer also noch anspruchsvoller. Am Jurasteig liegen unter anderem das Kloster Weltenburg, die Klosterburg Kastl, das malerische Lauterachtal mit seinen Wacholderheiden oder das Fledermaushaus in Hohenburg.