Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Junge Mähnenwölfe schnuppern Frischluft | BR24

© Tiergarten Nürnberg / Alex Hoffmann

Mähnenwolf-Nachwuchs im Nürnberger Tiergarten

Per Mail sharen

    Junge Mähnenwölfe schnuppern Frischluft

    Einen Blick auf zwei junge seltene Mähnenwölfe können Besucher ab sofort im Nürnberger Tiergarten erhaschen. Die beiden Jungen sind der erste Nachwuchs dieser als gefährdet geltenden Tierart seit neun Jahren im Nürnberger Tiergarten.

    Per Mail sharen

    Die Jungtiere kamen bereits Mitte Januar zur Welt, teilte der Tiergarten am Dienstag (28.02.17) mit. Ihre ersten Lebenswochen verbrachten sie aber vor allem im Stall. Seit einiger Zeit trage das Muttertier seinen Nachwuchs nun auch immer wieder durch das Gehege – und seit kurzem liefen die kleinen Wölfe auch selbst. Das Geschlecht der beiden Jungtiere ist noch nicht bekannt.

    Zur Paarung nach Nürnberg gekommen

    Im Gegensatz zum echten Wolf sind Mähnenwölfe laut Tiergarten überwiegend Einzelgänger, lediglich zur Fortpflanzungszeit kommen sie zu Paaren zusammen, wobei der Rüde bei der Aufzucht hilft. Die Elterntiere waren im Dezember 2015 als etwa einjährige Tiere nach Nürnberg gekommen: das Männchen "Chaco" aus dem polnischen Zoo Gdansk, das Weibchen "Mesue" aus dem tschechischen Zoo Hodonin.

    Stichwort: Mähnenwölfe

    Mähnenwölfe sind Allesfresser und leben in den Pampas, den Savannenlandschaften Südamerikas. Mit ihren auffällig langen Beinen behalten die Tiere auch hohen Gras den Überblick. Als Passgänger bewegen Mähnenwölfe die rechten beziehungsweise linken Beine jeweils gleichzeitig, weshalb ihr Gang schaukelnd aussieht. Sie ernähren sich Experten zufolge je zur Hälfte von Pflanzen und kleinen Tieren. Die Weltnaturschutzunion hat die Tiere als "gefährdet" eingestuft.