Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Jugendliche Einbrecherbande zu Bewährungsstrafen verurteilt | BR24

© dpa
Per Mail sharen
Teilen

    Jugendliche Einbrecherbande zu Bewährungsstrafen verurteilt

    Sie waren in über 30 Nürnberger Schulen und Horte eingebrochen und hatten ein Spur der Verwüstung hinterlassen. Deswegen hat das Jugendschöffengericht beim Amtsgericht Nürnberg nun fünf Jugendliche zu Bewährungsstrafen verurteilt.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Jugendlichen, alle im Alter zwischen 14 und 16 Jahren, bekamen Bewährungsstrafen zwischen einem Jahr und einem Jahr und neun Monaten. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Jungs vor allem im November und Dezember 2015 zusammen auf ausgedehnter Einbruchstour waren und einen Schaden von bis zu 130.000 Euro anrichteten. Die Jugendlichen hinterließen dabei öfters Zettel, auf denen etwa "Danke für das Geld" oder "Ihr findet uns nicht, Ha Ha.." stand.

    Zwei Jahre keinen Kontakt

    Den Jugendlichen wird nun ein Bewährungshelfer zur Seite gestellt. Sie dürfen außerdem zwei Jahre lang keinen Kontakt mehr miteinander haben. Alle jungen Einbrecher hatten bereits bei der Polizei gestanden. Vier von ihnen saßen mehrere Monate in Untersuchungshaft. Der Fünfte muss nun für zwei Wochen in einen sogenannten Warnschussarrest.