BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© pa/dpa
Bildrechte: pa/dpa

Haarige Tracht: Der Gamsbart

Per Mail sharen

    Jeder Vierte im Freistaat fühlt sich zuerst als Bayer

    "Bayern, des samma mia". Dieses weiß-blaue Grundgefühl, das Haindling in seinem bekannten Lied besingt, ist jetzt auch statistisch bewiesen. Laut einer Umfrage fühlt sich jeder Vieter im Freistaat in erster Linie als Bayer, nicht als Deutscher.

    Per Mail sharen

    Wenn morgen o'zapft is, feiern auf der Wiesn nicht nur Besucher aus aller Welt wieder das größte Volksfest. Auch die Bayern zelebrieren ihre weiß-blaue Lebensart. Und sie lassen's dabei zünftig krachen. Schließlich sind sie stolzer auf ihre Heimat als jeder andere Bundesbürger.

    Mia san mia

    Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov fühlen sich 25 Prozent der Erwachsenen im Freistaat zuerst als Bayern. Lediglich 17 Prozent verstehen sich als Deutsche, zehn Prozent sehen sich als Europäer und neun Prozent als Weltbürger. Damit haben die Bayern im Bundesvergleich am meisten Heimatstolz.

    Viele Menschen in Bayern geben auch ihrer Stadt (16 Prozent) oder ihrer Region (14 Prozent) den Vorrang - sie fühlen sich also beispielsweise primär als Münchner oder als Franke. Trotzdem ist man im Freistaat froh zu Deutschland zu gehören. 50 Prozent der Befragten nannten Deutschland als ihr Lieblingsland in der EU. An zweiter Stelle folgt Italien mit zehn Prozent.