BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Jede Menge verbotene Böller im Gepäck | BR24

© Bayerischer Rundfunk 2018

Plakat gegen illegale Böller

2
Per Mail sharen
Teilen

    Jede Menge verbotene Böller im Gepäck

    Bei Selb sind zwei junge Männer nach ihrer Einreise aus der Tschechischen Republik durch Fahnder der Grenzpolizei kontrolliert worden. Dabei fanden die Beamten 465 Böller, von denen gemäß ihrer Klassifizierung eine mittlere bis große Gefahr ausgeht.

    2
    Per Mail sharen
    Teilen

    Bei Selb im Landkreis Wunsiedel, sind zwei junge Männer nach ihrer Einreise aus der Tschechischen Republik durch die Fahnder der Selber Grenzpolizei kontrolliert worden. Dabei fanden die Beamten bei dem 22-jährigen Fahrzeugführer 465 Böller, von denen gemäß ihrer Klassifizierung eine mittlere bis große Gefahr ausgeht.

    Da der junge Mann keine Erlaubnis für den Umgang mit derartigen pyrotechnischen Gegenständen vorlegen konnte, wurden sie sichergestellt und der 22-Jährige wegen eines Vergehens gegen das Sprengstoffgesetz angezeigt, teilte die Grenzpolizeiinspektion Selb mit.

    Auf Kennzeichnung achten

    Seinem 18-jährigen Reisebegleiter widerfuhr das gleiche Schicksal. Er hatte zwar nur 20 Silvesterkracher mit dem Namen "Dum Bum" in der Tschechischen Republik erworben, aber das schützte ihn nicht vor einer Anzeige. Auch er musste die Feuerwerkskörper abgeben. Viele der vor allem auf den Asiamärkten der Tschechischen Republik angebotenen Feuerwerkskörper besitzen nicht die entsprechende Kennzeichnung und sind deshalb in Deutschland verboten bzw. braucht man für den Umgang eine spezielle Erlaubnis.