BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Jana Schneider aus Unterfranken ist Deutsche Schachmeisterin | BR24

© Deutsche Schachjugend

Auf dem obersten Treppchen: Jana Schneider aus Aschfeld ist Deutsche Schachmeisterin.

1
Per Mail sharen

    Jana Schneider aus Unterfranken ist Deutsche Schachmeisterin

    Souverän hat sie sich durchgesetzt. Jana Schneider aus dem unterfränkischen Aschfeld ist Deutsche Schachmeisterin in der Klasse U18 weiblich. Als Favoritin legte sie einen Start-Ziel-Sieg hin.

    1
    Per Mail sharen

    Sie gilt als eines der größten Talente im Deutschen Schachsport. Nun hat sich Jana Schneider aus Aschfeld im Landkreis Main-Spessart ein weiteres Mal den ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft der U18-Juniorinnen gesichert.

    Schon der vierte Titel für Jana Schneider

    Bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen im Sauerland hat die 18 Jahre alte Studentin, die für den SC Bavaria Regensburg spielt, einmal mehr ihre Klasse am Brett demonstriert. Als Favoritin gesetzt hat Jana Schneider in dem einwöchigen Turnier in einem Start-Ziel-Sieg sieben Punkten aus sieben Partien geholt und 20 Gegnerinnen hinter sich gelassen. Damit holte sich Jana Schneider in ihrem letzten Jugendjahr ihren vierten Titel bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften nach 2012, 2013 und 2016.

    EU-Meisterin ist gleichzeitig Trainerin

    2017 gewann die damals 14 Jahre alte Jana als zweitjüngste Spielerin die Deutsche Fraueneinzelmeisterschaft. Schneider hat auch schon EU-Meisterschaften in ihrer Altersklasse gewonnen und spielt für ihren Regensburger Verein in der Oberliga Bayern.

    In dieser Woche beginnt die Deutsche Meisterschaft in der U12 und U10. Dort wechselt Jana die Rolle: Sie ist dann Trainerin für den bayerischen Landesverband.

    © Deutsche Schachjugend

    Jana bei einem Schach-Match während der Meisterschaften

    Jana Bardorz aus Rottendorf landet auf Platz sechs

    Weniger gut lief es für die Setzlistenbeste Jana Bardorz vom TSV 1869 Rottendorf in der Alterkslasse U16. Sie konnte ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden und landete unter 20 Teilnehmerinnen schließlich auf Platz sechs, punktgleich mit der Spielerin auf dem vierten Platz. Allerdings spielte Jana Bardorz Remis gegen die spätere Deutschen Meisterin Sophia Brunner vom SK Nordhorn Blanke.

    360 Teilnehmer bei den Meisterschaften

    Über 360 Kinder und Jugendliche spielen mit bei den Deutschen Jugendeinzelmeisterschaften. Die Meisterschaften dauern noch bis 1. November. In der ersten Woche spielten zunächst die Altersklassen U14, U16 und U18. In der zweiten Woche sitzen die Schachspieler in den Altersklassen U10 und U12 an den Brettern.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!