Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Jahrestrend im Tourismus in Unterfranken positiv | BR24

© BR

Burgruine Altenstein im Landkreis Haßberge

Per Mail sharen
Teilen

    Jahrestrend im Tourismus in Unterfranken positiv

    Die bayerischen Zahlen im Tourismus fallen auch für Unterfranken positiv aus. Für August 2019 meldet heute das Bayerische Landesamt für Statistik steigende Zahlen - auch in Unterfranken.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Bayern ist weiterhin beliebt bei Touristen. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik in Fürth mitteilt, sind die Zahlen im Tourismus in ganz Bayern und auch in Unterfranken gestiegen. In Unterfranken haben sich, verglichen mit den Zahlen aus dem Vorjahresmonat, 317.485 Gäste in Herbergen oder Unterkünften angemeldet – das entspricht einer Steigung von 0,6 Prozent und liegt unter dem bayerischen Gesamtdurchschnitt von 3,5 Prozent. Auch die Zahlen für Übernachtungen in Unterfranken sind gestiegen: Es gab 779.379 Übernachtungen, also 1,5 Prozent mehr als im Vorjahr.

    Region Haßberge verzeichnet größten Zuwachs

    Die größte prozentuale Steigung in Unterfranken hat die Region Haßberge. Hier kamen im dieses Jahr im August sogar 7,7 Prozent mehr Touristen an als im letzten August. Laut Landesamt für Statistik ist für ganz Bayern der Jahrestrend im Tourismus weiterhin positiv. Insgesamt gab es im Zeitraum zwischen Januar und August 2019 bayernweit 68,8 Millionen Übernachtungen, 4,9 Millionen davon in Unterfranken.