Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

10 Millionen für die Gräfenbergbahn | BR24

© BR

Die Bahn investiert in die Gräfenbergbahn, um die Zuverlässigkeit zu steigern.

Per Mail sharen
Teilen

    10 Millionen für die Gräfenbergbahn

    Die Gräfenbergbahn soll zuverlässiger werden. Deswegen nimmt die Deutsche Bahn von diesem Wochenende an umfangreiche Bauarbeiten in Angriff, um Schwachstellen zu beseitigen. An den Osterfeiertagen wird die Bahn aber wie gewohnt fahren.

    Per Mail sharen
    Teilen

    Die Gräfenbergbahn, die Nürnberg und Gräfenberg im Landkreis Forchheim miteinander verbindet, wird von der Bahn als "erfolgreiches Reaktivierungsprojekt" bezeichnet - 1998 wurde sie für mehr als 23 Millionen saniert. Allerdings ist die Gräfenbergbahn immer noch störungsanfällig. Die Bahn will nun in die Strecke investieren.

    Behinderungen während der Bauarbeiten

    Schienen- und Schwellenschwachstellen sollen beseitigt werden, teilt der Konzern mit. Allerdings werden die Fahrgäste ab kommendem Sonntag (14.04.19) zwei Wochen lang auf Ersatzbusse ausweichen müssen, da rund 20 Kilometer Gleis überarbeitet werden. Ausgenommen sind die Osterfeiertage: Von Karfreitag bis Ostermontag soll die Gräfenbergbahn zu den gewohnten Zeiten fahren.

    Fünf-Stufen-Plan

    Die Gleisbauarbeiten sollen der Auftakt für einen Fünf-Stufen-Plan sein, der die Infrastruktur der Gräfenbergbahn verbessern soll. So sollen beispielsweise ab dem 15. Mai zwei Eisenbahnüberführungen in Heroldsberg erneuert werden. Insgesamt will die Bahn bis zum Jahr 2020 rund 10 Millionen Euro in die Gräfenbergbahn investieren.