Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Integratives Kochprojekt wird in Hof ehrenamtlich weitergeführt | BR24

© BR

Das erfolgreiche Kochprojekt "Über den Tellerrand" wird in Hof fortgesetzt. Mitorganisatorin Maureen Stender:

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Integratives Kochprojekt wird in Hof ehrenamtlich weitergeführt

Das erfolgreiche Kochprojekt "Über den Tellerrand" wird in Hof fortgesetzt. Damit ist Hof neben Würzburg und München die dritte bayerische Stadt, in der sich Menschen unterschiedlicher Herkunft beim gemeinsamen Kochen und Essen kennenlernen können.

Per Mail sharen
Teilen

Eine Gruppe von rund 15 Ehrenamtlichen führt nun mitten in Hof weiter, was im Frühjahr mit dem Projekt "Kitchen on the run" begonnen hat: Da war ein mobiler Küchencontainer des Berliner Vereins "Über den Tellerrand" sieben Wochen gegenüber der Hofer Stadtbücherei stationiert.

Gemeinsames Kochen einmal im Monat

Ganz zwanglos wurde der Küchencontainer Anziehungspunkt für über 1.000 Menschen – vor allem junge Leute konnten so für ehrenamtliche Arbeit begeistert werden, freut sich Integrationslotsin Bärbel Uschold. Ab 17. August treffen sich künftig immer einmal im Monat – immer am dritten Samstag um 17.00 Uhr – alteingesessene und neuzugezogene Hoferinnen und Hofer zum gemeinsamen Kochen.

Picknicks mit internationalen Köstlichkeiten

Zusätzlich gibt es noch weitere Aktionen wie gemeinsame Picknicks. Treffpunkt ist jeweils im Jugendtreffpunkt "Lichthaus" in der Hofer Innenstadt, so Maureen Stender vom Organisationsteam. Dabei schlagen immer drei "Gastgeber" verschiedene Rezepte vor, die die Gruppe dann gemeinsam kocht.

Wer mitkochen oder das Projekt "Über den Tellerrand" mit Lebensmittel-Spenden unterstützen will, kann sich über die Facebook "Über den Tellerrand Hof", melden.