BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Inntal West: Mehr Lkw-Stellplätze durch intelligentes Parksystem | BR24

© BR/Nathalie Stüben

An der Grenze zu Österreich finden Lkw-Fahrer oft keine Parkplätze. Jetzt testet der Freistaat auf der Rastanlage “Inntal West” ein Kolonnen-System, durch das vorhandene Parkflächen optimal genutzt werden können.

3
Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Inntal West: Mehr Lkw-Stellplätze durch intelligentes Parksystem

Fahrverbote, Blockabfertigung, Ruhezeiten: An der Grenze zu Österreich finden Lkw-Fahrer oft keine Parkplätze. Jetzt testet der Freistaat auf der Rastanlage "Inntal West" ein Kolonnen-System, durch das Parkflächen besser genutzt werden können.

3
Per Mail sharen
Teilen

An der Grenze zu Österreich geraten Lkw-Fahrer immer wieder in Schwierigkeiten, weil sie keine Parkplätze finden - sei es, weil Fahrverbot herrscht oder weil Tirol Blockabfertigungen durchführt.

Pilotprojekt: Doppelt so viele Parkplätze durch "Kolonnenparken"

Auf der Rastanlage "Inntal West" - direkt vor der Grenze - erprobt der Freistaat gerade in einem Pilotprojekt bis Ende 2020 ein System, durch das die vorhandene Parkfläche besser genutzt werden kann. Durch das "Kolonnenparken" können doppelt so viele Lkw auf derselben Fläche stehen wie zuvor.

Moderne Messtechnik kommt zum Einsatz

Ein Laserscanner misst die Länge der ankommenden Lastwagen. Außerdem wird ihre voraussichtliche Abfahrtszeit ermittelt. Mithilfe dieser Daten werden die Lkw sortiert und jedem Lastwagen ein entsprechender Parkplatz zugewiesen. Die Fahrzeuge werden ganz dicht hintereinander - in Kolonnen - abgestellt. Später wird beim Ausparken kein anderer Lkw behindert, weil die Laster direkt nacheinander abfahren.

System soll Lage für Lkw-Fahrer entschärfen

Da viele Lastwagenfahrer an Rastanlagen keinen Parkplatz finden, stellen sie ihr Fahrzeug oft an Stellen ab, an denen sie sich selbst und andere gefährden. Manchmal fahren sie auch aus reiner Not einfach weiter, obwohl sie eigentlich ihre Ruhezeiten einhalten müssten. Aus Sicht von Bayerns Verkehrsminister Hans Reichhart ist das neue Parkplatzmanagement auch ein gutes System für die Verkehrssicherheit.

Bald Entspannung auf der A93

Aber nicht nur das Kolonnenparken sorgt an der Grenze künftig für Entlastung. Auch die Mautbefreiung bis Kufstein-Süd, die am 15. Dezember in Kraft tritt, wird dafür sorgen, dass sich der Grenzverkehr und die prekäre Parksituation entzerrt.