BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Initiative verleiht Preis an zwei Würzburger Start-ups | BR24

© BR/Carolin Hasenauer

Zum fünften Mal hat die Initiative "Gründen@Würzburg" gemeinsam mit den Würzburger Wirtschaftsjunioren den Würzburger Start Up-Preis verliehen. Coronabedingt fand das Event nicht mit Publikum statt, sondern wurde live übertragen.

2
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Initiative verleiht Preis an zwei Würzburger Start-ups

Zum fünften Mal hat die Initiative "Gründen@Würzburg" den Würzburger Start-up-Preis verliehen. Coronabedingt fand das Event ohne Publikum statt. Die Gewinner überzeugten zum Beispiel mit einer Software für Bäckereien.

2
Per Mail sharen

Zwei junge Würzburger Unternehmen dürfen sich ab sofort "Bestes Start Up 2020" nennen. Die Initiative "Gründen@Würzburg" hat zusammen mit den Würzburger Wirtschaftsjunioren zum fünften Mal den Würzburger Start-up-Preis verliehen. In der Kategorie "Global Hero" hat Level3 den ersten Platz belegt, in der Kategorie "Local Hero" hat das Fahrradkurier-Unternehmen Radboten das Rennen gemacht. Beide waren in ihrer Kategorie gegen jeweils zwei andere Start-ups aus dem Raum Würzburg angetreten. Die Gewinner dürfen sich über ein Preisgeld von 3.000 Euro freuen.

Preisverleihung wurde live übertragen

Coronabedingt fand das Event nicht wie sonst mit Publikum statt, sondern wurde live übertragen. Alle Nominierten hatten drei Minuten Zeit, um ihr Start Up zu "pitchen", also vorzustellen und ihren Business-Plan zu präsentieren. Dann haben sowohl die sechsköpfige Jury als auch das Publikum zuhause abgestimmt. "Das Tolle ist die Kombination aus den Experten, die mit der Fach-Brille auf das Ganze schauen, ob das Start-up Aussicht auf Erfolg hat, und aus der Schwarm-Intelligenz der Zuschauer", sagt Jan Wiesner von der Initiative "Gründen@Würzburg".

Software für Bäckereien

Den "Global Hero" vergibt die Initiative für "Geschäftsmodelle, mit dem Potenzial, überregional erfolgreich durchzustarten", wie es heißt. Der Gewinner Level3 kümmert sich um Softwarelösungen für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Betriebsmanagement. Im Moment gehören Bäckereien zu den Hauptkunden. Das Start-up hofft, dass in den nächsten drei Jahren 200 verschiedene Bäckereien als Neukunden dazukommen.

Radboten startet regionalen Lieferservice

Der "Local Hero" wird laut Initiative an regional aktive Gründungsideen vergeben. Das Preisträger-Unternehmen Radboten startet am 27. November gemeinsam mit dem Stadtmarketing "Würzburg macht Spaß" den CO2-neutralen Lieferservice fürs Stadtgebiet "Wülivery". Damit soll der Einzelhandel, der durch Corona geschwächt ist, unterstützt werden. Das Preisgeld soll unter anderem in dieses Projekt fließen.

Sechs Würzburger Start-ups nominiert

Insgesamt waren sechs Würzburger Start-ups nominiert. Neben Level3 und Radboten waren das youngfamily.de, eine Website für junge Eltern, Cineamo, eine App, um Kinosäle abseits vom laufenden Programm zur Nutzung anzubieten, der Darum-Verlag, ein Verlag für Kinderbücher, und safeteegolf, die Schirmmützen mit Sicherheits-Einlagen fürs Golfen herstellen.

"Gründen@Würzburg" wurde 2014 von der Stadt ins Leben gerufen. Ziel ist es den Standort Mainfranken für Gründer zu stärken. Das bayernweit und international bislang erfolgreichste Start-up, das den Würzburger Preis gewonnen hat, ist Scoutbee. Das Unternehmen bietet eine auf Künstliche Intelligenz basierte Lieferantensuche an.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!