BR24 Logo
BR24 Logo
Bayern

Ingolstadt: Neue Haltestelle für Audi-Werk in Betrieb | BR24

© BR

Premiere am Montag in Ingolstadt: zum ersten Mal konnten Mitarbeiter den neuen Bahnhalt Ingolstadt Audi benutzen, der seit dem Fahrplanwechsel in Betrieb ist. Hunderte Mitarbeiter stiegen am neuen Bahnhof direkt am Werksgelände aus und ein.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Bildergalerie
  • Artikel mit Audio-Inhalten

Ingolstadt: Neue Haltestelle für Audi-Werk in Betrieb

Premiere am Montag in Ingolstadt: Zum ersten Mal konnten Mitarbeiter den neuen Bahnhalt Ingolstadt Audi benutzen, der seit dem Fahrplanwechsel in Betrieb ist. Hunderte Mitarbeiter stiegen am neuen Bahnhof direkt am Werksgelände aus und ein.

Per Mail sharen
Teilen

Ein neuer 15 Millionen Euro teurer Bahnhalt ist mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag in Ingolstadt in Betrieb gegangen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Audi können einen direkten Zugang zum Werk benutzen.

Mit der Bahn zum Autobauer

Am Montag haben einige hundert Mitarbeiter das neue Angebot genutzt und sind per Bahn zur Arbeit gekommen. Zunächst fahren die Züge etwa im Stundentakt. Alexander Müller kommt aus München und ist begeistert, auch wenn die Anbindung besser sein könnte. Er wünscht sich wie viele seiner Kollegen, dass auch die kleinen Regionalbahnen zum Beispiel aus Eichstätt hier Halt machen.

"Es sollen ja auch noch mehr Züge kommen. Vielleicht wird es noch besser. Aber ich bin sehr froh, dass der Bahnhof jetzt da ist. Jahrelanges Warten hat ein Ende." Pendler Alexander Müller aus München.

1.500 Fahrgäste täglich - Anbindung unterschiedlich gut

Audi und die Bahn rechnen zunächst mit 1.500 Fahrgästen morgens und abends, die den neuen Bahnhalt nutzen. Vor allem Pendler aus Richtung Eichstätt und aus München sind jetzt gut angebunden und zufrieden. Schlecht ist jedoch die Anbindung für Zehntausende von Audi-Mitarbeitern aus Richtung Regensburg, Neuburg an der Donau oder Schrobenhausen.

Kritik von Pro Bahn: Umsteigezeiten von bis zu 45 Minuten

Wer von dort kommt, hat laut Fahrgastverband Pro Bahn am Ingolstädter Hauptbahnhof Umsteigezeiten von bis zu 45 Minuten. Von einer "Verbindung" könne da nicht mehr gesprochen werden. "Dieses Nicht-Angebot wird wohl kaum ein/e PendlerIn nutzen wollen", so Pro Bahn. Die zwei Jahre Planungs- und Bauzeit hätte man nutzen können, um die Region besser anzubinden.

Pro Bahn: Abgebautes Gleis in Gaimersheim neu bauen

Pro Bahn fordert jetzt einen sofortigen Ausbau des Bahnhofs Gaimersheim in der Nähe von Audi, damit dort Züge wenden können und bald ein Halbstundentakt für den Bahnhalt "Ingolstadt Audi" realisiert werden kann. Besonders bitter sei es, dass es dieses Gleis in Gaimersheim bereits früher gegeben hatte und es nach dem Börsengang der Bahn abgebaut worden sei. Die Bahn plant den Umbau des Bahnhofs Gaimersheim allerdings erst 2024. Zudem fordern Pro Bahn und auch der Bund Naturschutz zusätzliche Regionalbahnhöfe an den bestehenden Strecken.

© BR

Die ersten Pendler kommen am neuen Audi Bahnhalt an

© Axel Mölkner-Kappl/BR

Bahnübergang zum Audiwerk

© Axel Mölkner-Kappl/BR

Bahnhalt am Audi Werk