Zurück zur Startseite
Bayern
Zurück zur Startseite
Bayern

Informationstag auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg | BR24

© Bayerischer Rundfunk

Interessierte können am Sonntag in Nürnberg die Zeppelintribüne auf dem Reichsparteitagsgelände besichtigen. Bei dem Informationstag ist zum Beispiel der "Goldene Saal" in der Haupttribüne zugänglich.

Per Mail sharen
Teilen
  • Artikel mit Video-Inhalten

Informationstag auf dem Zeppelinfeld in Nürnberg

Interessierte können am Sonntag in Nürnberg die Zeppelintribüne auf dem Reichsparteitagsgelände besichtigen. Bei dem Informationstag ist zum Beispiel der "Goldene Saal" in der Haupttribüne zugänglich.

Per Mail sharen
Teilen

Außerdem können auch einer der Türme und die Wallanlage besichtigt werden. Die Bauten der Anlage sind normalerweise wegen ihres maroden Zustands weitgehend gesperrt. Zwischen 10.00 und 16.00 Uhr sind am Sonntag Führungen im Viertelstundentakt geplant. Sie werden je etwa eine Stunde lang dauern. Laut Nürnbergs Kulturreferentin Julia Lehner soll der Infotag auch einer möglichen Mystifizierung der früheren Nazi-Bauwerke entgegenwirken.

Nach Bauarbeiten für Besucher zugänglich

Ende kommenden Jahres soll dann mit den Bauarbeiten am Zeppelinfeld und der Haupttribüne begonnen werden. Die Kosten liegen bei schätzungsweise 85 Millionen Euro. Ziel ist nicht, die in die Jahre gekommene Anlage wiederherzustellen, sondern sie vielmehr "wieder trittfest" zu machen, so Lehner. Die Bauarbeiten werden mindestens sieben Jahre dauern. Wenn alles fertig ist, sollen die Zäune verschwunden sein und die derzeit noch gesperrten Anlagen weitgehend zugänglich sein.