BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

In Straubing sind die Störche zurück | BR24

© Polizei Straubing

Die Störche "Kuni und Kunigunde" in Straubing

Per Mail sharen

    In Straubing sind die Störche zurück

    Sie sind die ersten Frühlingsboten: Zwei Weißstörche haben ihr Sommerquartier hoch über der Straubinger Polizeidienststelle bezogen. Die beiden Vögel kommen jedes Jahr und sind in der Stadt als "Kuni und Kunigunde" bekannt.

    Per Mail sharen

    Die beiden Weißstörche, die jedes Jahr über dem hinteren Teil des Dienstgebäudes der Polizei Straubing ihr Nest beziehen, sind zurück. Das meldet die Polizeiinspektion Straubing. Die beiden Vögel, die polizeiintern und in der Stadt Straubing als "Kuni und Kunigunde" bekannt sind, nisten schon mehrere Jahre immer wieder in demselben Horst nahe Weytterturm und Polizeidienststelle.

    Stadtbekanntes Storchenpärchen

    Wie alt die Tiere sind und ob es wirklich immer noch die gleichen beiden Vögel sind, kann Polizeihauptmeister Johannes Sattler nicht sagen. Vielleicht seien es auch schon Kinder oder Enkelkinder des ursprünglichen Pärchens. Das Durchschnittsalter von Weiß- oder Klapperstörchen liegt laut Naturschutzbund (NABU) bei acht bis zehn Jahren. Allerdings können die Zugvögel auch sehr alt werden: Der älteste Ringfund betrug 35 Jahre, so Informationen des NABU.