BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

NEU

Nach Corona-Pause: In Regensburg startet die Schifffahrtssaison | BR24

© BR/Sebastian Grosser

Die "MS Johannes Kepler" auf der Donau in Regensburg.

Per Mail sharen

    Nach Corona-Pause: In Regensburg startet die Schifffahrtssaison

    Auf der Donau kann pünktlich zu Pfingsten die Personenschifffahrt wieder starten. Corona-bedingt war es in diesem Jahr noch nicht möglich, Ausflüge per Schiff zu machen. Mit Hygiene- und Sicherheitskonzepten dürfen die Schiffe aber jetzt ablegen.

    Per Mail sharen

    Spät, aber doch: Am Pfingstsamstag ist auch in Regensburg die Schifffahrtssaison gestartet. Hier laden die Donauschifffahrt Wum & Noé und die Regensburger Personen-Schifffahrt Klinger dazu ein. Nach fast elfwöchiger Verspätung heißt es für die Ausflugsschiffe wieder "Leinen los".

    Anzahl der Tische reduziert

    Wegen der Corona-Pandemie sei auch ein umfassendes Hygiene- und Sicherheitskonzept an Board, so Klinger-Geschäftsführerin Susanne Völkl. Um Mindestabstände einhalten zu können, ist die Anzahl der Tische in den Innenräumen und Außendecks reduziert worden. Außerdem gilt Maskenpflicht auf den Gängen. An den Tischen dürfen diese abgenommen werden. Überall seinen auch Desinfektionsmittelspender aufgestellt worden.

    Noch ist der Start in die Schifffahrtssaison verhalten, berichtete Susanne Völkl am Samstag dem BR. Dennoch konnte man schon bei der ersten Fahrt der "MS Johannes Kepler" Stammgäste begrüßen und einige Tagestouristen.

    "Wir fangen aber bei Null an, darum freuen wir uns über jeden Gast, den wir begrüßen dürfen." Susanne Völkl, Geschäftrsführerin bei der Regensburger Personen-Schifffahrt Klinger

    Gäste können sich an Board auf eine ruhige Schifffahrt freuen, da die Schiffe nur gering belegt werden.

    "Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!