BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Lastwagen verliert bei Bamberg 1.000 Kisten Bier | BR24

© BR

Ein Lastwagen hat in Hirschaid 1.000 Bierkästen verloren.

6
Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Lastwagen verliert bei Bamberg 1.000 Kisten Bier

Aus bislang ungeklärter Ursache hat ein Lastwagen in Hirschaid etwa 1.000 Bierkästen verloren. Um die verstreute Ladung zu beseitigen, rückte auch das Technische Hilfswerk aus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 25.000 Euro.

6
Per Mail sharen
Von
  • Thorsten Gütling

Rund 1.000 Kisten Bier hat ein Sattelzug im Industriegebiet von Hirschaid im Landkreis Bamberg verloren. Wie die Polizei auf Nachfrage des BR mitteilt, habe sich die Ladung in einer Kurve selbstständig gemacht. 1.000 von insgesamt 1.400 geladenen Kästen landeten auf dem Grünstreifen.

Bußgeldverfahren gegen Fahrer des Lastwagens

Die Ladung sei ungenügend gesichert gewesen, teilte die Polizei weiter mit. Deshalb sei die rechte Seitenwand des Aufliegers aufgebrochen. Weder der 61 Jahre alte Fahrer des Lastwagens noch weitere Personen wurden verletzt. Die Polizei leitete gegen den Lkw-Fahrer ein Bußgeldverfahren ein. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 25.000 Euro.

Technisches Hilfswerk mit Beseitigung der Scherben beauftragt

Das Technische Hilfswerk (THW) wurde mit der Bergung der Bierkästen beauftragt. Zur Beseitigung der Scherben setzte das THW ein Spezialwerkzeug ein. Während der Reinigungsarbeiten war die Straße halbseitig gesperrt.

© BR

In einer Kurve geriet die Ladung offenbar ins Rutschen, die Seitenwand des Lastwagens brach auf. Darauf rutschen die Bierkisten in einem Gewerbegebiet in Hirschaid auf die Straße. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!