BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite
© BR/Kristina Kreutzer
Bildrechte: BR/Frankenschau aktuell

Kai Fischer, unter anderem auch Zauberer, hat seinen Traum erfüllt und einen Escape-Room kreiert. In realitätsgetreu nachgebildeten Räumen können Hobbydetektive in Oberfrankens größtem Escape-Room auf Spurensuche gehen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Zu Besuch in Oberfrankens größtem Escape-Room

Mord beim Chinesen, ein Attentat auf die Festspiele oder die geheimen Ermittlungen vom Kommissar Schmitt: Drei Missionen können ab sofort in Bayreuths erstem und Oberfrankens größtem Escape-Room gelöst werden.

Per Mail sharen
Von
  • Kristina Kreutzer
  • BR24 Redaktion

In Bayreuth öffnet Oberfrankens größter Escape-Room. Hobbydetektive können auf dem Gelände in der Erlangerstraße künftig Rätsel lösen. Dafür haben sie jeweils eine Stunde Zeit.

Auch Bayern3-Moderator Sebastian Winkler hat den Trend Escape-Room bereits getestet.

Pandemie befeuert Ideen für Escape-Room in Bayreuth

Mit der Eröffnung hat sich der Bayreuther Veranstaltungstechniker Kai Fischer einen Traum verwirklicht. "Als die Pandemie und damit der erste Lockdown begann, gab es für mich als Veranstaltungstechniker keine Arbeit mehr. Ich dachte mir, wenn nicht jetzt wann dann", so Fischer im BR-Gespräch. Sieben Monate habe er in Eigenregie und mit Unterstützung von Freunden und Familie ein ehemaliges China-Restaurant in Bayreuth umgebaut. Die Kulissen sind handbemalt und alle selbst modelliert. Vom früheren Restaurant sei fast alles verschwunden, so Fischer. "Nur in einem Raum, unserem ‚Mord beim Chinesen‘ haben wir einen kleinen Teil des Restaurants übriggelassen und wiederaufleben lassen", so Fischer weiter.

Spielleiter hat die "Eingesperrten" im Blick

Zur Verwirklichung der Idee wurde eigens die "Escape Event und Freizeit GmbH" gegründet. Auch ein entsprechendes Zertifikat vom Fachverband für Escape-Rooms liegt vor. Das stellt beispielsweise sicher, dass jeder Raum einen Spielleiter hat, der die einzelnen Gruppen während eines Spieles beobachtet. "So gewährleisten wir ein hohes Maß an Sicherheit", sagt Fischer.

Lokale Themengebiete im Fluchtraum

Spielen kann nach Voranmeldung jeder ab 14 Jahren. Angeboten werden drei unterschiedliche Räume mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Diese Auswahl gibt es bisher in Oberfranken noch nicht.

"Kommissar Schmitt" ist dabei die schwerste Mission, "Das Attentat" der leichteste Fall und "Der Mord beim Chinesen" liegt in der Mitte. Alle Räume haben einen engen Bayreuth-Bezug. "Das war uns wichtig. Wenn hier ein 'Mord' passiert, dann hat sich der in der Kanzleistraße oder am Sendelbach ereignet und nicht in Timbuktu. Wir sind schließlich Bayreuth Escape und gehören hierher", so Fischer. Geöffnet ist der Veranstaltungsort jeweils von Mittwoch bis Sonntag.

© BR
Bildrechte: Escape Event und Freizeit GmbH

In Bayreuth hat ab sofort Oberfrankens größter Escape-Room geöffnet.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!