BR24 Logo
BR24 Logo
Startseite

Impfzentren entstehen in Bayreuth und Pegnitz | BR24

© BR

Bayern bereitet sich auf Corona-Impfungen vor. In jedem Landkreis und jeder kreisfreien Stadt soll bis Mitte Dezember ein Impfzentrum stehen. In Stadt und Landkreis Bayreuth sollen zwei Impfzentren in Betrieb gehen.

Per Mail sharen
  • Artikel mit Audio-Inhalten
  • Artikel mit Video-Inhalten

Impfzentren entstehen in Bayreuth und Pegnitz

Bis Mitte Dezember sollen in Stadt und Landkreis Bayreuth zwei Impfzentren in Betrieb gehen. Die Turnhalle einer Realschule und ein Ärztehaus in Pegnitz werden dafür umfunktioniert.

Per Mail sharen
Von
  • Kristina Kreutzer

In Bayern werden derzeit nach und nach die Orte für Corona-Impfzentren festgelegt. Bis zum 15. Dezember sollen auch in Stadt und Landkreis Bayreuth zwei Impfzentren errichtet werden. In Bayreuth wird für die Einwohner der Stadt und des Landkreises die Turnhalle der Johannes-Kepler-Realschule umgebaut. In Pegnitz wird das Ärztehaus der Sana Klinik für Bürger des südlichen Landkreises zur Verfügung stehen.

Corona-Impfzentrum läuft im Schichtbetrieb

Geplant ist, dass an der Realschule zwei "Impfstraßen" geschaffen werden. Im Zwei-Schicht-Betrieb soll dort jeweils vier Stunden täglich geimpft werden. Auch in Pegnitz soll jeden Tag vier Stunden geimpft werden. Die Terminvergabe soll über eine gemeinsame Telefon-Hotline für Stadt und Landkreis erfolgen, die noch bekanntgegeben wird.

In Bayreuth herrscht Ungewissheit ob der Menge des Impfstoffs

Wie viel Impfstoff für Stadt und Landkreis Bayreuth zur Verfügung stehen wird, sei noch unklar. Auch sei nicht abzuschätzen, wie hoch der Ansturm werde, so Landrat Florian Wiedemann (FW) auf einer Pressekonferenz im Landratsamt Bayreuth.

Stadt und Landkreis betreiben Impfzentren zusammen

Wie bereits beim Corona-Testzentrum im Bayreuther Stadtteil Aichig, werden auch die Impfzentren von Stadt und Landkreis zusammen gestemmt. Die erste Pandemie-Welle habe gezeigt, dass man eine "Rückfallebene" brauche, so Wiedemann.

Ausweichmöglichkeiten bei hoher Auslastung

Das bedeutet konkret: Bei einem zu hohen Ansturm auf die beiden Impfzentren könnten zusätzlich die Turnhallen des Bayreuther Stadtbades eingesetzt werden. Sie werden von der Stadt zur Verfügung gestellt und bereits soweit vorbereitet, dass dort schnell mit dem Impfen gestartet werden könnte, so Wiedemann.

Medizinisches Personal wird gesucht

Nun müssten die Verantwortlichen noch Personal beschaffen. Sei es medizinisches Personal oder aber auch Verwaltungskräfte. Im Hintergrund liefen bereits Gespräche, so Wiedemann. Die Bereitschaft sei riesig. Klar sei aber, dass der Betrieb der Impfzentren langfristig nicht nur mit Stammpersonal leistbar sei. Der personelle Mehrbedarf werde derzeit geprüft.

Kliniken wollen Ärzte stellen

Das Klinikum Bayreuth werde Ärzte zur Verfügung stellen, so der Geschäftsführer der Klinikum GmbH, Alexander Mohr. Ebenso werde die Sana Klinik in Pegnitz drei Ärzte akquirieren.

Kampf gegen Corona geht vor Schulsport

Eine der größten Herausforderung sei es derzeit, die Turnhalle der Johannes-Kepler Realschule zu ertüchtigen. "Die ist ja nicht dafür ausgelegt, eignet sich aber sehr gut", so Landrat Wiedemann. Aktuell werde ein leicht zu reinigender PVC-Boden verlegt. Dazu müssten Lichter und Parkplätze organisiert werden.

Turnhalle diente bereits als Flüchtlingsunterkunft

Für den Schulsport heißt das: improvisieren, so Schulleiter Rudi Stopfer. Andere Hallen würden angemietet, Sportunterricht zusammengelegt und Sport auch ins Freie verlegt. "Da müssen wir jetzt durch, aber Katastrophenschutz hat Vorrang", so Stopfer. Die "Turnhalle 2" ist bereits in Krisen erprobt. 2015 diente sie als Unterkunft für Geflüchtete.

© BR

Für ein Impfzentrum wird die Turnhalle der Kepler-Realschule umgebaut. Das Klinikum werde Ärzte zur Verfügung stellen, so Klinik-Chef Mohr.

"Darüber spricht Bayern": Der neue BR24-Newsletter informiert Sie immer montags bis freitags zum Feierabend über das Wichtigste vom Tag auf einen Blick – kompakt und direkt in Ihrem privaten Postfach. Hier geht’s zur Anmeldung!